Als Unku Edes Freundin war...

DDR 1980 Spielfilm

Inhalt

Eine Geschichte aus dem Berlin der zwanziger Jahre. Ede Sperling, Sohn eines Arbeitslosen, lernt Unku kennen, als die Zigeuner in die Stadt einziehen, um sich mit Darbietungen auf dem Rummel ihren Lebensunterhalt zu verdienen, was ihnen jedoch verwehrt wird. Vater Sperling und auch Edes Kumpane beargwöhnen diese Verbindung, behaftet mit den gängigen Vorurteilen gegenüber Zigeunern. Ede wird Zeitungsjunge, wobei ihm Unku mit Pferd und Wagen hilft. Die anderen Zeitungsjungen verhöhnen ihn deswegen. Ede muss ungedingt ein Fahrrad haben, um wieder anerkannt zu sein. Unku hilft auf ihre Weise, ergaunert Geld auf dem Rummelplatz und scheint damit die Vorurteile der Erwachsenen zu bestätigen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Dramaturgie

Kamera-Assistenz

Standfotos

Bauten

Bau-Ausführung

Kostüme

Schnitt

Darsteller

Produktionsleitung

Länge:
1980 m, 72 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Orwocolor, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 03.04.1981, Berlin, Kosmos

Titel

  • Originaltitel (DD) Als Unku Edes Freundin war...

Fassungen

Original

Länge:
1980 m, 72 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Orwocolor, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 03.04.1981, Berlin, Kosmos