303

Deutschland 2015-2018 Spielfilm

Inhalt

"Weißt du, der Gedanke, dass alles vergänglich ist, der ist nicht nur traurig. Der ist auch tröstend. Ich glaube, das ist auch mit das Wichtigste, was man in einer Beziehung kapieren muss. Du gehörst zu mir, aber du gehörst mir nicht."

Jan ist davon überzeugt, dass der Mensch von Natur aus egoistisch ist. Deswegen ist er auch nicht weiter überrascht, als ihn in Berlin seine Mitfahrgelegenheit versetzt. Jule hingegen glaubt, dass der Mensch im Kern empathisch und kooperativ ist, und bietet Jan einen Platz in ihrem Wohnmobil an. Beide sind unterwegs Richtung Atlantik. Jan will nach Spanien, Jule zu ihrem Freund nach Portugal. Eigentlich soll es gemeinsam nur bis Köln gehen, doch mit jedem Kilometer eröffnet sich etwas mehr von der Welt des Anderen. Macht der Kapitalismus den Menschen zum Neandertaler? Führt Monogamie ins Unglück und kann man sich aussuchen, in wen man sich verliebt? Ein Roadtrip durch Westeuropa, lebenshungrig und romantisch, zwischen Fernweh und dem Wunsch, irgendwo anzukommen.

Quelle: 68. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch-Mitarbeit

Kameraführung

Kamera-Assistenz

Farbkorrektur

Szenenbild

Schnitt-Assistenz

Produktionsfirma

Produzent

Ausführender Produzent

Produktionsleitung

Produktions-Koordination

Dreharbeiten

    • 10.08.2015 - 12.10.2015: Berlin, Brandenburg, Frankreich, Spanien, Portugal
Länge:
145 min
Format:
DCP, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.05.2018, 179250, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 16.02.2018, Berlin, IFF - Generation 14plus;
Kinostart (DE): 19.07.2018

Titel

  • Originaltitel (DE) 303

Fassungen

Original

Länge:
145 min
Format:
DCP, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.05.2018, 179250, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 16.02.2018, Berlin, IFF - Generation 14plus;
Kinostart (DE): 19.07.2018

Auszeichnungen

Fünf Seen Fimfestival 2018
  • Dachs, Drehbuchpreis
Festival des deutschen Films Ludwigshafen 2018
  • Regiepreis Ludwigshafen
Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern 2018
  • Nachwuchsdarstellerpreis, Beste Nachwuchsdarstellerin
  • Nachwuchsdarstellerpreis, Bester Nachwuchsdarsteller