Der Name der Rose

Der Name der Rose

BR Deutschland / Italien / Frankreich 1985/1986, Spielfilm

Inhalt

Im Jahr 1327 reisen der Franziskanermönch William von Baskerville und sein Novize Adson in eine abgelegene Abtei im Norden Italiens, in der sich eine grauenhafte Mordserie abspielt. Der Abt und seine Brüder glauben, der Teufel habe seine Hand im Spiel. Der Inquisitor Bernardo Gui macht Ketzer dafür verantwortlich und übergibt sie dem Scheiterhaufen. Aber der scharfsinnige William findet eine natürliche Erklärung: Hinter den Morden steckt der greise Jorge, der um jeden Preis verhindern will, dass die Existenz des einzig erhaltenen Exemplars eines Buches bekannt wird, das Aristoteles über die Komödie geschrieben hat. Jorge setzt die Klosterbibliothek in Brand, das ganze Kloster geht in Flammen auf. Bernardo Gui wird von Dorfbewohnern getötet. William und Adson können sich retten.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Jean-Jacques Annaud
Drehbuch:Andrew Birkin, Gérard Brach, Howard Franklin, Alain Godard
Kamera:Tonino Delli Colli
Schnitt:Jane Seitz
Musik:James Horner
  
Darsteller: 
Sean ConneryWilliam von Baskerville
Christian SlaterAdson von Melk
Helmut QualtingerRemigio de Varagine
Elya BaskinSeverinus
Michel LonsdaleAbt
Volker PrechtelMalachias
Feodor Chaliapin jr.Jorge de Burgos
William HickeyUbertino de Casale
Michael HabeckBerengar
Urs AlthausVenantius
Valentina VargasMädchen
Ron PerlmanSalvatore
Leopoldo TriesteMichele da Cesena
Franco ValobraJerome of Kaffa
Vernon DobtcheffHugh of Newcastle
Donal O'BrianPietro d'Assisi
Andrew BirkinCuthbert of Winchester
Lucien BodardKardinal Bertrand
F. Murray AbrahamBernardo Gui
Peter BerlingJean d'Anneaux
Pete LancasterBischof von Alborea
Franco AdducciMönch
Ennio LollainniSchweinehirt
Antonio CettaBauer
Mark BellinghausJorges Novize
David FurtwänglerNovize
Lars Bodin-JorgensenAdelmo
Franco DiogenePäpstliche Gesandte
Carlo BianchinoPäpstlicher Soldat
Eugenio BonardiSoldat der Inquisition
Peter WelzNero
  
Produktionsfirma:Neue Constantin Film Produktion GmbH (München), Cristaldifilm S.r.l. (Rom), Ariane-Film (Paris)
Produzent:Bernd Eichinger, Gerald Morin (Produktions-Überwachung)

Alle Credits

Regie:Jean-Jacques Annaud
Regie-Assistenz:Gianni Arduini, Viktor Tourjansky jr., Stefano Eco, Andrea Marrari, Pierpaulo Trezzini, Laura Petrella-Elek, Knut Winkler (2. Regie-Assistenz), Margot Rothkirch (2. Regie-Assistenz)
Assistenz-Regie:Laurence Duval-Annaud
Dialog-Regie:Christopher Cruise
Script:François Perrot, Laurence Duval-Annaud (Script-Koordination)
Drehbuch:Andrew Birkin, Gérard Brach, Howard Franklin, Alain Godard
hat Vorlage:Umberto Eco (Roman)
Kamera:Tonino Delli Colli
Kameraführung:Giovanni Fiore Coltellacci, Antonio Scaramuzza
Kamera-Assistenz:Marco Sperduti, Vasco Benucci, Guido Tosi
Standfotos:Mario Tursi
Beleuchter:Romano Mancini, Aldo Galigani, Piero Quaglietti, Giorgio Palermi, Franco Caporale, Wolfgang Dell
Production Design:Dante Ferretti
Szenenbild:Franceska Lo Schiavo, Toni Lüdi
Bauten:Giorgio Giovannini, Rainer Schaper
Storyboard:Laurence Duval-Annaud (Storyboard-Überwachung), Norbert Iborra
Kunstmaler:Fernando Fortunati (Dekorationsmaler), Alfonso Fortunati (Dekorationsmaler), Mario Cinti (Dekorationsmaler)
Plastiken:Filomeno Crisara (Bildhauer)
Requisite:Gianni Fiumi
Bühne:Cesare Emidi, Umberto Dessena, Bruno Colanzi, Eraldo Barbona, Günther Bauer, Richard Lindl
Maske:Hasso von Hugo, Hans-Jürgen Schmelzle, Gerhard Reitinger, Margrit Guthmann, Friederike Mirus, Ilona Herman (Connery)
Spezial-Maske:Maurizio Silvi, Klaus Börrnert, Renato Francola
Kostüme:Gabriela Pescucci, Esther Walz (Assistenz)
Schnitt:Jane Seitz
Schnitt-Assistenz:Andreas Althoff, Loretta Mattioli (Italien)
Negativ-Schnitt:Margarethe Berchtold
Ton-Schnitt:Norbert Herzner, Evelyn Lukas (Assistenz)
Ton:Frank Jahn
Ton-Assistenz:Raymond Meyer, Günther Ruckdeschel
Geräusche:Heiner Harss, Mel Kutbay
Mischung:Milan Bor, Ulrich Ullmann (Musik-Mischung)
Ton Sonstiges:Ulrich Ullmann (Recording Engineer)
Spezialeffekte:Adriano Pischiutta (Spezialeffekt-Überwachung)
Stunt-Koordination:Sergio Mioni
Casting:Aroldo Mogiani (Komparserie)
Musik:James Horner
Dirigent:Kurt Rieth (Chorleitung)
  
Darsteller: 
Sean ConneryWilliam von Baskerville
Christian SlaterAdson von Melk
Helmut QualtingerRemigio de Varagine
Elya BaskinSeverinus
Michel LonsdaleAbt
Volker PrechtelMalachias
Feodor Chaliapin jr.Jorge de Burgos
William HickeyUbertino de Casale
Michael HabeckBerengar
Urs AlthausVenantius
Valentina VargasMädchen
Ron PerlmanSalvatore
Leopoldo TriesteMichele da Cesena
Franco ValobraJerome of Kaffa
Vernon DobtcheffHugh of Newcastle
Donal O'BrianPietro d'Assisi
Andrew BirkinCuthbert of Winchester
Lucien BodardKardinal Bertrand
F. Murray AbrahamBernardo Gui
Peter BerlingJean d'Anneaux
Pete LancasterBischof von Alborea
Franco AdducciMönch
Ennio LollainniSchweinehirt
Antonio CettaBauer
Mark BellinghausJorges Novize
David FurtwänglerNovize
Lars Bodin-JorgensenAdelmo
Franco DiogenePäpstliche Gesandte
Carlo BianchinoPäpstlicher Soldat
Eugenio BonardiSoldat der Inquisition
Peter WelzNero
  
Sprecher:Dwight Weist (Originalstimme Adsons als alter Mann)
Produktionsfirma:Neue Constantin Film Produktion GmbH (München), Cristaldifilm S.r.l. (Rom), Ariane-Film (Paris)
in Co-Produktion mit:Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz), Radiotelevisione Italiana - Rete Uno (Rom), France 3 Cinéma S.A. (Paris)
Produzent:Bernd Eichinger, Gerald Morin (Produktions-Überwachung)
Co-Produzent:Franco Cristaldi, Alexandre Mnouchkine
Executive Producer:Thomas Schühly, Jake Eberts
Produktionsleitung:Pierre Hebey, Herman Weigel, Franco Coduti (Italien), Ike Werk (Endfertigung), Jürgen Bieske-Feddern (Endfertigung)
Aufnahmeleitung:Kirsten Hager, Jürgen Kussatz, Marco Giannoni
Produktions-Koordination:Titti Pesaro, Roswitha Polosek
Dreharbeiten:08.11.1985-05.03.1986: Kloster Eberbach, Kloster Maulbronn, Rom
Erstverleih:Neue Constantin Film GmbH (München)
Filmförderung:Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Bayerische Filmförderung (München)
Länge:3592 m, 131 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 07.10.1986, 56957 [2. FSK-Prüfung];
FSK-Prüfung (DE): 11.09.1986, 56957, ab 16 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:TV-Erstsendung (DE): 26.11.1989, ZDF

Titel

Originaltitel (DE) Der Name der Rose
Weiterer Titel (IT) Il nome della rose
Weiterer Titel (FR) Le nom de la rose

Fassungen

Original

Länge:3592 m, 131 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Eastmancolor, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 07.10.1986, 56957 [2. FSK-Prüfung];
FSK-Prüfung (DE): 11.09.1986, 56957, ab 16 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:TV-Erstsendung (DE): 26.11.1989, ZDF
 

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1987
Filmband in Gold, Ausstattung
Filmband in Gold, Beste darstellerische Leistung
Filmband in Silber, Programmfüllende Filme