Das Lied der Sonne

Das Lied der Sonne

Deutschland 1933, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Max Neufeld
Drehbuch:Hans Fritz Köllner
Kamera:Eduard Hoesch
Musik:Giuseppe Becce
  
Darsteller: 
Giacomo Lauri VolpiGiacomo Volpi, Tenor
Vittorio De SicaDr. Giuseppe Paladino, Volpis Rechtsanwalt
Lilian DietzFriedel Brandt, Gesangstudentin
Erhard SiedelMax Adler, Manager
Vera WittHelene, seine Frau
Oscar SaboDr. H. Fischer, Rechtsanwalt
Ada LübbenMaxi, Friedels Freundin
Gertrud WolleVolpis Sekretärin
Ida Wüst
  
Produktionsfirma:Itala-Film GmbH (Berlin)
Produzent:Alberto Giacalone

Alle Credits

Regie:Max Neufeld
Drehbuch:Hans Fritz Köllner
Kamera:Eduard Hoesch
Kamera-Assistenz:Karl Hoesch
Standfotos:Karl Ewald
Bauten:Gustav A. Knauer, Alexander Mügge
Maske:Friedrich Havenstein
Ton:Erich Lange
Musik:Giuseppe Becce
Musikalische Vorlage:Pietro Mascagni
Dirigent:Giuseppe Becce
Gesang:Giacomo Lauri Volpi
Liedtexte:C. Risso
  
Darsteller: 
Giacomo Lauri VolpiGiacomo Volpi, Tenor
Vittorio De SicaDr. Giuseppe Paladino, Volpis Rechtsanwalt
Lilian DietzFriedel Brandt, Gesangstudentin
Erhard SiedelMax Adler, Manager
Vera WittHelene, seine Frau
Oscar SaboDr. H. Fischer, Rechtsanwalt
Ada LübbenMaxi, Friedels Freundin
Gertrud WolleVolpis Sekretärin
Ida Wüst
  
Produktionsfirma:Itala-Film GmbH (Berlin)
Produzent:Alberto Giacalone
Produktionsleitung:Alberto Giacalone, Robert Leistenschneider
Dreharbeiten:: Venedig, Capri
Prüfung/Zensur:Prüfung: 04.11.1933
Aufführung:Uraufführung: 30.12.1933

Titel

Originaltitel (DE) Das Lied der Sonne
Verleihtitel (AT) Märchen von Venedig

Fassungen

Original

Prüfung/Zensur:Prüfung: 04.11.1933
Aufführung:Uraufführung: 30.12.1933
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche