• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Thomas Sarbacher

Darsteller
Hamburg

Biografie

Thomas Sarbacher, geboren am 25. Januar 1961 in Hamburg, lässt sich an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz zum Schauspieler ausbilden und gehört fünf Jahre lang der Bremer Shakespeare Company an. Weitere Engagements folgen in Konstanz und Zürich. Nach ersten Fernsehauftritten Ende der neunziger Jahre in Serien wie "Freundschaft mit Herz" und "Ärzte" und Rollen in TV-Filmen wie Sharon von Wietersheims "Ein Scheusal zum Verlieben" (1999) oder Claudia Gardes "Mehr als nur Sex" (2002) übernimmt Sarbacher die Hauptrolle in der SAT1-Krimiserie "Der Elefant – Mord verjährt nie". Von 2003 bis 2006 verkörpert er darin den melancholischen Hauptkommissar Matthias Steiner, mit großem Erfolg bei Kritik und Publikum.

Neben zahlreichen weiteren Fernsehprojekten, darunter Matti Geschonnecks "Mord am Meer" (2004) und mehrere Folgen der Reihe "Tatort", steht Sarbacher auch weiterhin auf der Bühne. Im Kino ist er erstmals in einer Nebenrolle in Christian Züberts Kinderfilm "Der Schatz der weißen Falken" (2005) zu sehen, die erste Kinohauptrolle folgt 2008 mit der Komödie "Underdogs" von Jan Hinrik Drevs.

 

Filmografie

2016/2017
  • Darsteller
2015/2016
  • Darsteller
2015
  • Darsteller
2014/2015
  • Darsteller
2014
  • Darsteller
2013
  • Darsteller
2012
  • Darsteller
2012
  • Darsteller
2011/2012
  • Darsteller
2010/2011
  • Darsteller
2010/2011
  • Darsteller
2010-2012
  • Darsteller
2010
  • Darsteller
2009
  • Darsteller
2009
  • Darsteller
2008/2009
  • Darsteller
2008/2009
  • Darsteller
2008-2010
  • Darsteller
2008
  • Darsteller
2007/2008
  • Darsteller
2006/2007
  • Darsteller
2006/2007
  • Darsteller
2006/2007
  • Darsteller
2006/2007
  • Darsteller
2006
  • Darsteller
2005
  • Darsteller
2004/2005
  • Darsteller
2004
  • Darsteller
2002
  • Darsteller
1999/2000
  • Darsteller