Darstellerin
Berlin

Biografie

Stephanie Amarell wurde am 1. August 1996 in Berlin geboren und wuchs in der Uckermarck auf. 2008 nahm sie, damals elf Jahre alt, an einem Casting für Michael Hanekes "Das weiße Band – Eine deutsche Kindergeschichte" teil – und erhielt die Nebenrolle der Sophie. Danach gehörte sie zum Ensemble des zweiteiligen Kinderfilms "Prinz & Bottel" (2010, TV) und der Gesellschaftskomödie "BlitzBlank" (2013, TV). Der Durchbruch gelang Amarell mit der Titelrolle in Ben Verbongs Fernsehspiel "Mona kriegt ein Baby" (2014), über eine 14-Jährige, die ungewollt schwanger wird. Von Kritikern wurde nicht zuletzt Amarells nuancenreiche Darstellung gelobt. 

Danach sah man Amarell in einer Reihe von TV-Produktionen. Sie gehörte zum Hauptensemble der ersten Staffel der Mystery-Serie "Armans Geheimnis" (2015), über fünf Jugendliche, die auf einem Reiterhof Abstand von ihren Problemen bekommen sollen, und spielte ein Missbrauchsopfer in dem viel diskutierten "Operation Zucker: Jagdgesellschaft" (2015, Regie: Vivian Naefe). Eine wichtige Rolle hatte sie auch als massiv gedopte DDR-Sportlerin in Oliver Hirschbiegels TV-Dreiteiler "Der gleiche Himmel" (2017). 

Hoch gelobt wurde Amarell für die Hauptrolle in dem Thriller "Die Familie" (DE/PL 2017): Ihre Verkörperung einer notorischen Schulschwänzerin, die während einer Selbstfindungs-Therapie in den Bann eines charismatischen Therapeuten gerät, brachte ihr beim Deutschen Schauspielerpreis eine Nominierung als Beste Nachwuchsdarstellerin ein; beim Filmfestival Türkei/Deutschland in Nürnberg wurde sie mit dem Preis für die Beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. Volker Schlöndorff besetzte sie in seinem preisgekrönten Kriminaldrama "Der namenlose Tag" (2017, TV) als junge Frau, die unter mysteriösen Umständen ums Leben kommt, was eine Reihe tragischer Entwicklungen nach sich zieht.

Erneut unter Ben Verbongs Regie sah man Amarell 2018 in dem TV-Drama "Ein ganz normaler Tag" als Partnerin eines Farbigen, der von Rassisten ins Koma geprügelt wird. Eine Kino-Hauptrolle hatte sie in dem Jugenddrama "Schwimmen" (2018), über eine gemobbte 15-Jährige, die sich mittels ihrer Handykamera an ihren Peinigern rächt.

 

FILMOGRAFIE

2019/2020
  • Darsteller
2019
  • Darsteller
2017/2018
  • Darsteller
2017
  • Darsteller
2017
  • Darsteller
2015/2016
  • Darsteller
2015-2017
  • Darsteller
2015
  • Darsteller
2014/2015
  • Darsteller
2009/2010
  • Darsteller