Darsteller
Berlin

Biografie

Sammy Scheuritzel, geboren 1998 in Berlin, gab sein Debüt vor der Kamera mit acht Jahren, mit einem Auftritt in dem TV-Familiendrama "Schattenkinder" (2007), gefolgt von einem kleinen Part in dem Kino-Kinderfilm "Das Morphus-Geheimnis" (2008). Michael Herbig besetzte ihn in dem Kinohit "Wickie und die starken Männer" (2009) als Würgen, den Sohn der Hauptfigur Snorre. In dem Kinderfilm "Teufelskicker" (2010) gehörte er zum Team der titelgebenden Jungfußballer.

Eine wichtige Rolle hatte Scheuritzel in dem viel gelobten Fernsehspiel "Die letzte Fahrt" (2012), als entnervter Sohn eines Ehepaares in der Krise. Außerdem gehörte er in kleineren Nebenrollen zu den Ensembles von Oskar Roehlers "Quellen des Lebens" (2013) und Fatih Akins "Tschick" (2016). Hauptrollen hatte er in den Kurzfilmen "Kai" (2016) und "Was ich dir noch sagen wollte" (2017), die auf mehreren Festivals liefen. Außerdem wirkte er in Gastrollen der Fernsehserien "Morden im Norden" (2018), "Soko Köln" (2019) und der Netflix-Produktion "Dark" (2020) mit. Im Herbst 2019 begann Scheuritzel ein Schauspielstudium an der Münchner Otto Falckenberg Schule.

Seine erste Hauptrolle in einem Kinofilm spielte Sammy Scheuritzel im Ensemble des ungewöhnlichen Coming-of-Age-Dramas "Nackte Tiere", dem Langfilmdebüt von Regisseurin Melanie Waelde. Der Film wurde auf der Berlinale 2020 in der Sektion 'Encounters' uraufgeführt und startete im Herbst 2020 in den Kinos.

 

FILMOGRAFIE

2019/2020
  • Darsteller
2019/2020
  • Darsteller
2015/2016
  • Darsteller
2014-2016
  • Darsteller
2012
  • Darsteller
2009/2010
  • Darsteller
2008
  • Darsteller