Darsteller
Kopenhagen, Dänemark

Biografie

Mads Mikkelsen, geboren am 22. November 1965 in Kopenhagen, Dänemark, beginnt seine Schauspielkarriere in den 1980er Jahren als Ausdruckstänzer und steht in Dänemark unter anderem in Musicals wie "Chicago" auf der Bühne. Nach acht Jahren als professioneller Tänzer beginnt er eine Schauspielausbildung am Theater von Arhus, die er 1996 erfolgreich abschließt. Noch im gleichen Jahr sorgt Mikkelsen mit seiner ersten Kino-Nebenrolle für Aufsehen: In dem dänischen Actiondrama "Pusher" verkörpert er eindrucksvoll einen durchgeknallten Junkie. Der große Durchbruch gelingt ihm vier Jahre später mit der Hauptrolle in der preisgekrönten, dänischen Krimiserie "Unit One – Die Spezialisten" (DK, 2000).

 

2002 wirkt Mikkelsen, in Dänemark längst ein Star, in dem "Dogma 95"-Film "Open Hearts" von Susanne Bier mit, eine preisgekrönte Hauptrolle, die ihn auch einem internationalen Publikum bekannt macht. Nach weiteren international erfolgreichen Filmen wie "Dänische Delikatessen" (DK, 2003) und "Adams Äpfel" (DK, 2005) spielt Mikkelsen im Jahr 2006 seine bislang wohl markanteste Rolle im Mainstream-Kino: In dem James-Bond-Abenteuer "Casino Royale" gibt er den genialischen Widersacher von Daniel Craig.

Für seine Leistung in dem vielfach preisgekrönten 2.-Weltkriegs-Drama "Tage des Zorns" (DK/DE, 2008) erhält Mikkelsen 2008 eine Nominierung zum Europäischen Filmpreis. Im Jahr darauf sieht man ihn gleich zweimal in der Verkörperung von Künstlern auf der Kinoleinwand: In "Coco Chanel & Igor Stravinsky" (FR, 2009) spielt er den legendären Komponisten, in Anno Sauls Drama "Die Tür" (2009) einen Maler, der die Chance bekommt, den Tod seiner Tochter rückgängig zu machen.

Es folgen mehrere Rollen in historischen Geschichten: Als Krieger in dem Wikingerfilm "Valhalla Rising" (DK/GB 2009), als Hauptmann in dem mythologischen Fantasy-Spektakel "Clash of the Titans" ("Kampf der Titanen", US 2010), als Bösewicht Rochefort in dem Abenteuerfilm "Die drei Musketiere" (GB/DE/FR 2011) und als sozial engagierter Armenarzt in dem Drama "Die Königin und der Leibarzt" (DK/SE/CZ/DE 2012).

Viel Kritikerlob sowie den Darstellerpreis beim Cannes Filmfestival erhält Mikkelsen für seine Verkörperung eines Kleinstadtlehrers, der zu Unrecht der sexuellen Belästigung bezichtigt wird, in dem dänischen Drama "Jagten" ("Die Jagd", 2012). Im Jahr darauf sieht man ihn in der Titelrolle der aufwändigen Kleist-Verfilmung "Michael Kohlhaas" erneut in einem historischen Drama.

FILMOGRAFIE

2014/2015
  • Darsteller
2012
  • Darsteller
2011/2012
  • Darsteller
2011-2013
  • Darsteller
2010/2011
  • Darsteller
2008/2009
  • Darsteller
2007/2008
  • Darsteller
2005
  • Darsteller
2001
  • Darsteller
2000
  • Darsteller