Weitere Namen
Alexander Bojcan (Geburtsname)
Darsteller
Berlin

Biografie

Kurt Krömer, geboren am 20. November 1974 in Berlin unter dem bürgerlichen Namen Alexander Bojcan, begann nach dem Schulabschluss zunächst eine Lehre bei einem Herrenausstatter, ohne jedoch in diesem Beruf Fuß zu fassen. Stattdessen verdiente er sich seinen Lebensunterhalt mit verschiedenen Gelegenheitsjobs, etwa als Hausmeister, Bauarbeiter und Kellner. Zur gleichen Zeit absolvierte er nebenbei erste Auftritte im "Scheinbar Varieté" Berlin. 1995 trat er am renommierten Berliner "Chamäleon-Varieté" auf und wurde prompt mit dem Nachwuchspreis des Hauses ausgezeichnet.

In den folgenden Jahren trat Krömer auf Kleinkunst- und Theaterbühnen in ganz Deutschland auf. Im Jahr 2000 gewann er den "Köln Comedy Cup" und legte im Jahr darauf sein erstes Soloprogramm vor. 2004 bekam er mit der "Kurt-Krömer-Show" eine eigene Fernsehsendung, die 2005 für den Grimme-Preis nominiert wurde. Im Jahr darauf wurde er mit dem Deutschen Comedy-Preis als "Newcomer des Jahres" ausgezeichnet. Ebenfalls 2006 erhielt er für seine neue Sendung "Bei Krömers" den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie "Beste Comedy", den Deutschen Kleinkunst-Preis und den Berlin-Preis beim Deutschen Kleinkunst-Festival, sowie erneut eine Grimme Preis-Nominierung. 2007 startete dann seine Sendung "Krömer - Die internationale Show", die bis 2011 im Programm blieb und für die er im April 2011 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet wurde.

Von 2008 bis 2010 ging Krömer mit großem Erfolg auf Deutschlandtournee. Außerdem übernahm er 2010 an der Berliner Volksbühne die Hauptrolle des Johnny Chicago in dem gleichnamigen Stück von Jakob Heins. Hinzu kamen erste Gastauftritte in Kinofilmen wie "Wo ist Fred" (2006) und "Das Leben ist zu lang" (2010) sowie in Fernsehserien wie "Familie Sonnenfeld" (2009) und "Ein starkes Team" (2009).

Eine erste Kinohauptrolle übernahm Kurt Krömer an der Seite von Fritzi Haberlandt in der Komödie "Eine Insel namens Udo", die im Sommer 2011 in den deutschen Kinos startete.

 

FILMOGRAFIE

2015/2016
  • Darsteller
2015/2016
  • Darsteller
2011/2012
  • Darsteller
2010/2011
  • Darsteller
2009/2010
  • Darsteller
2005/2006
  • Darsteller
2005-2007
  • Darsteller