Franziska Hartmann

Darstellerin
Starnberg

Biografie

Franziska Hartmann wurde 1984 in Starnberg geboren und wuchs in München auf. Von 2004 bis 2008 studierte sie Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater 'Felix Mendelssohn Bartholdy' in Leipzig. Bereits während dieser Zeit spielte sie vereinzelt kleine Fernsehrollen und stand in diversen Inszenierungen unter anderem am Theater Chemnitz auf der Bühne. Nach ihrem Abschluss hatte sie ein Engagement am Theater Bonn; 2009 wurde sie ins Ensemble des Thalia Theaters in Hamburg berufen. Dort sah man sie unter anderem in "Caligula", "Woyzeck", "Das achte Leben", "Tonight: Fraktus", "Wut", "Panikherz" und als 'Seeräuber-Jenny' in Brechts "Dreigroschenoper".

Neben der Bühnenarbeit wirkte Hartmann ab 2014 regelmäßig auch in Fernsehproduktionen mit. Nach einer Nebenrolle in Stefan Krohmers Fernsehspiel "Die Zeit mit Euch" (2014) erregte sie viel Aufmerksamkeit mit ihrer Hauptrolle als seelisch labile Frau in Jan Bonnys "Über Barbarossaplatz" (2016, TV). Für diese Leistung wurde sie zusammen mit ihren Co-Stars Bibiana Beglau und Joachim Król beim FernsehfilmFestival Baden-Baden mit dem Darstellerpreis ausgezeichnet.

Anschließend spielte sie ebenfalls unter Bonnys Regie eine zentrale Rolle als Ehefrau eines Mörders in der hochgelobten "Tatort"-Folge "Borowski und das Fest des Nordens" (2016). Auch bei Bonnys experimenteller Kurzfilm-Sammlung "Rheingold" (2016), seinem Kurz-Spielfilm "Es ist egal, aber" (2017) und seinem Rechtsterrorismus-Drama "Wintermärchen" (2018) gehörte Hartmann in größeren und kleineren Rollen zu den Ensembles.

Außerdem sah man sie in der Titelrolle der "Helen Dorn"-Folge "Nachtschwester Nina" (2016) sowie in Episodenrollen von "Der Alte" (2018) und "Tannbach" (2018).

Zur Spielzeit 2018/19 verließ Franziska Hartmann das Ensemble des Thalia Theaters (dem sie als Gast erhalten bleibt) und begann als freie Schauspielerin zu arbeiten. Im Herbst 2019 feierten beim Filmfest Hamburg gleich zwei Filme mit Franziska Hartmann Premiere: Stefan Krohmers "Eine fremde Tochter" (2019, TV), mit Hartmann als Tante der jungen Titelfigur, und Lars Beckers "Wahrheit oder Lüge" (2019, TV), in dem sie ein mutmaßliches Vergewaltigungsopfer verkörperte. Wenig später startete das Sozialdrama "Sterne über uns" (2019) in den Kinos, über eine allein erziehende Mutter (Hartmann) und Flugbegleiterin, die trotz Obdachlosigkeit ein "normales" Leben mit ihrem neunjährigen Sohn zu führen versucht.

FILMOGRAFIE

2019/2020
  • Darsteller
2019
  • Darsteller
2019
  • Darsteller
2018/2019
  • Darsteller
2018/2019
  • Darsteller
2018-2020
  • Darsteller
2018
  • Darsteller
2018
  • Darsteller
2017/2018
  • Darsteller
2017/2018
  • Darsteller
2017/2018
  • Darsteller
2016/2017
  • Darsteller
2016
  • Darsteller
2015/2016
  • Darsteller
2014
  • Darsteller
2012-2015
  • Darsteller