Nachrichten

November 2018

Am 2. November 2018 um 19.00 Uhr findet im Filmmuseum die dritte Verleihung des Werner-Herzog-Filmpreises statt: Die Werner Herzog Stiftung verleiht den diesjährigen Preis an Liliana Díaz Castillo & Estephania Bonnett Alonso für ihr außergewöhnliches kreatives Engagement, Workshops für junge Filmemacher zu organisieren.

Zum 9. Mal bringen FFA und German Films deutsche Kurzfilme ins Kino. Ab sofort und bis zum 26. November 2018 können Filme für den Short Tiger eingereicht werden.

Der achte "Günter Rohrbach Filmpreis", den die saarländische Kreisstadt Neunkirchen alljährlich vergibt, geht an die außergewöhnliche Produktion "In den Gängen".

Der Regieverband kürte die besten Regisseurinnen und Regisseure des letzten Jahres. Margarethe von Trotta wurde für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

Am heutigen Abend wird die 42. Duisburger Filmwoche eröffnet. Bis 11. November sind beim Festival des deutschsprachigen Dokumentarfilms 23 Filme und ein vielseitiges Rahmenprogramm zu sehen.

Im November und Dezember 2018 reisen im sechsten Jahr Berlinale-Kurzfilme nach Indien.

Die Spitzenorganisation der Filmwirtschaft (SPIO) veröffentlicht aktuelle marktwirtschaftliche Daten zur Filmwirtschaft im Filmstatistischen Jahrbuch 2018.

Die Staatsministerin für Kultur und Medien zeichnet jährlich herausragende Leistungen bei der Produktion von Kurzfilmen mit dem Deutschen Kurzfilmpreis aus.

Im 20. Jahr des Amtes der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) wächst der Gesamthaushalt für Kultur und Medien nach der entscheidenden Sitzung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages für das Jahr 2019 auf gut 1,9 Milliarden Euro. Das ist ein Plus von fast 140 Millionen Euro gegenüber dem erst im Sommer beschlossenen Haushalt 2018.

Die European Film Academy und EFA Productions haben am Samstag auf dem European Film Festival in Sevilla die Nominierungen für den 31. Europäischen Filmpreis vergeben.

Nach einer Woche vielfältigen Programms fand die 42. Duisburger Filmwoche am Sonntag ihren Höhepunkt in der feierlichen Preisverleihung. Im filmforum am Dellplatz wurden fünf Auszeichnungen im Gesamtwert von 23.000 Euro vergeben.

Von 14. bis 23. November 2018 zeigt das Zeughauskino Berlin eine Werkschau mit Filmen des Künstlers und Filmemachers Lutz Dammbeck.

Zahlreiche Filmschaffende haben ihre romantischen Kurzfilme ins Rennen um die Blaue Blume 2019 geschickt.

Das Filmschaffen von Regisseurinnen in der Zeit von 1968 bis 1999 ist Thema der Retrospektive der 69. Internationalen Filmfestspiele Berlin.

FILMZ – Festival des deutschen Kinos 2018 zelebrierte am Freitag mit einer Abschlussgala und einer Aufführung von "Die Hochzeit" (R: Sebastian Mayr) die Gewinnerinnen und Gewinner des diesjährigen Festivals.

Von 17. bis 25. November findet in Hamburg cinefest 2018 - XV. Internationales Festival des deutschen Film-Erbes statt. Diese Ausgabe ist dem Thema "Meister des Weimarer Kinos – Joe May und das wandernde Bild" gewidmet.

Wie seine Familie mitteilte, ist der Schauspieler Rolf Hoppe am Mittwoch im Alter von 87 Jahren gestorben. Er sei im Kreise seiner Angehörigen in Dresden friedlich entschlafen. Der 1930 am Südrand des Harz geborene Hoppe zählte zu den bekanntesten Schauspielern der DDR.