Zwei Krawatten

Deutschland 1930 Spielfilm

Inhalt

Im ersten Jahr des Tonfilms entstand diese Adaption des Bühnenstücks von Georg Kaiser mit der Musik von Mischa Spoliansky. Der Kellner Jean wird von seiner Freundin Trude gedrängt, sie zu heiraten und sich um eine bessere berufliche Position zu bemühen. Im Grand Hotel, wo Jean arbeitet, bittet ihn ein Fremder um Hilfe: Um unerkannt verschwinden zu können, will er sich als Kellner ausgeben und mit Jean die Krawatte tauschen. Jean geht darauf ein und erhält von dem Unbekannten eine größere Summe Geldes sowie ein Glückslos, mit dem er prompt eine Reise nach Amerika gewinnt. Er überlässt Trude das Geld, tritt aber selbst mit der Amerikanerin Mabel die Reise an. In Amerika verkehrt er in höchsten Kreisen und wird nun von der heiratswilligen Mabel umworben. So flüchtet er zurück nach Berlin und trifft Trude wieder, die inzwischen durch eine Erbschaft zur Millionärin geworden ist, ihre Liebe zu Jean aber nicht verloren hat.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Drehbuch

Darsteller

Produktionsfirma

Produzent

Alle Credits

Regie

Künstlerische Oberleitung

Drehbuch

Bauten

Liedtexte

Darsteller

Produktionsfirma

Produzent

Aufnahmeleitung

Länge:
2430m, 89 min
Format:
35mm, 1:1,20
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 10.10.1930

Aufführung:

Uraufführung (DE): 16.10.1930

Titel

  • Originaltitel (DE) Zwei Krawatten

Fassungen

Original

Länge:
2430m, 89 min
Format:
35mm, 1:1,20
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 10.10.1930

Aufführung:

Uraufführung (DE): 16.10.1930