• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Wunder des Fliegens

Deutschland 1934/1935 Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Heinz Muthesius, dessen Vater im Krieg als Kampfflieger starb, hat nur einen Wunsch: Auch er will Flieger werden. Da lernt er durch Zufall Ernst Udet kennen, den Mann, den er über alles verehrt, und er darf bei einem Flug dabei sein. Jetzt weiß Muthesius, sein Wunsch muss Wirklichkeit werden. Mit dem Rad fährt er nach Berlin, um Udets Kunststücke am Himmel mitzuerleben. Der Meister kümmert sich weiter um ihn, und er darf Udet auf einem Alpenflug begleiten. Doch dann bringt sein erster eigener Flug Muthesius in große Gefahr. Als er mit einem Segelflieger die Zugspitze bezwingen will, muss er mit dem Fallschirm abspringen und bleibt auf einem Felsvorsprung hängen. Udet hört die Nachricht im Radio und kann ihn aus seiner verzweifelten Lage befreien. Durch dieses Erlebnis hat Heinz seinen ganzen Enthusiasmus verloren, fast will er aufgeben, doch der erfahrene Flieger Udet überredet ihn zum Weitermachen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • November 1934 - Januar 1935: Zugspitze, Schweiz, Berlin (Flugfeld Tempelhof), Tegernsee
Länge:
5 Akte, 2153 m, 79 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 10.05.1935, B.39202, Jugendfrei / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 14.05.1935, München, Gloria-Palast, Rathaus-Lichtspiele;
Aufführung (DE): 22.05.1935, Berlin, Ufa-Palast am Zoo

Titel

  • Originaltitel (DE) Wunder des Fliegens
  • Arbeitstitel Wolkenrausch

Fassungen

Original

Länge:
5 Akte, 2153 m, 79 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 10.05.1935, B.39202, Jugendfrei / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 14.05.1935, München, Gloria-Palast, Rathaus-Lichtspiele;
Aufführung (DE): 22.05.1935, Berlin, Ufa-Palast am Zoo

Prüffassung

Länge:
2077 m, 76 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 16.01.1980, 51262, ab 16 Jahre / feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 04.03.1997, 51262, ab 16 Jahre / feiertagsfrei