Tage die bleiben

Deutschland 2010/2011 Spielfilm

Inhalt

Die Dewenters sind schon lange keine richtige Familie mehr. Mutter Andrea versucht vergeblich, die Familie zusammenzuhalten. Als sie durch einen Autounfall aus dem Leben gerissen wird, gerät das Leben der Hinterbliebenen aus den Fugen. Ungeahnte Dynamiken treten zu Tage, alte Wunden brechen auf, neue Freundschaften werden geschlossen. In den wenigen Tagen zwischen Tod und Beerdigung müssen Ehemann Christian, Sohn Lars und Tochter Elaine lernen, wieder Vertrauen zu finden, um die Familie zu retten.

Quelle: Filmfestival Max-Ophüls-Preis 2011



 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Drehbuch-Mitarbeit

Kamera-Assistenz

2. Kamera

Kamera-Bühne

Szenenbild

Requisite

Ton-Assistenz

Musik

Darsteller

Ausführender Produzent

Herstellungsleitung

Dreharbeiten

    • 20.04.2010 - 05.06.2010: Münster und Umgebung
Länge:
2896 m, 106 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 24.05.2011, 127716, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 19.01.2011, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis;
Kinostart (DE): 26.01.2012

Titel

  • Originaltitel (DE) Tage die bleiben
  • Schreibvariante (DE) Tage, die bleiben
  • Arbeitstitel (DE) Cloudcluster
  • Arbeitstitel (DE) Mitten in uns

Fassungen

Original

Länge:
2896 m, 106 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 24.05.2011, 127716, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 19.01.2011, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis;
Kinostart (DE): 26.01.2012

Auszeichnungen

FBW 2011
  • Prädikat: wertvoll
Arbeitsgemeinschaft Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater 2011
  • Gilde-Filmpreis, Publikumspreis
Max-Ophüls-Preis 2011
  • Lobende Erwähnung