• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Sissi

Österreich 1955 Spielfilm

Inhalt

1853. Herzog Max von Bayern lebt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern, Helene, genannt "Nene", und Elisabeth, "Sissi", in Possenhofen am Starnberger See. Die Schwester seiner Frau Ludovika, Erzherzogin Sophie, ist die Mutter des jungen österreichischen Kaisers Franz Joseph. Eines Tages benachrichtigt Sophie ihre Schwester von der Absicht, Franz Joseph mit Helene zu verheiraten. Zur Verlobung lädt Sophie Ludovika und ihre beiden Töchter nach Bad Ischl ein. Die lebenslustige, burschikose Sissi benimmt sich gleich an den ersten Tagen daneben und wird auf ihr Zimmer verbannt. Aber kurz entschlossen reißt sie aus und begibt sich auf eine ausgedehnte Wanderung außerhalb der Stadt.

Hier trifft sie durch Zufall auf den jungen Kaiser, gibt sich aber nicht zu erkennen, dennoch ist der junge Monarch von ihr hingerissen. Beim großen Empfang hat der Kaiser nur noch Augen für Sissi und verkündet zum Entsetzen seiner Mutter die Verlobung mit – Sissi. Über die Donau reist Sissi in ihre neue Heimat Österreich und wird dort von Franz Joseph und den Wienern begeistert empfangen.

Erster Teil der berühmten "Sissi"-Trilogie.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Kamera

Schnitt

Musik

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Kamera

Kamera-Assistenz

Schnitt

Musik

Darsteller

Produzent

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Länge:
2288 m, 84 min
Format:
35mm, 1:1.33
Bild/Ton:
Agfacolor
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 08.12.1956

Aufführung:

Uraufführung (AT): 21.12.1955, Wien;
Erstaufführung (DE): 22.12.1955, München

Titel

  • Originaltitel (AT) Sissi

Fassungen

Original

Länge:
2288 m, 84 min
Format:
35mm, 1:1.33
Bild/Ton:
Agfacolor
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 08.12.1956

Aufführung:

Uraufführung (AT): 21.12.1955, Wien;
Erstaufführung (DE): 22.12.1955, München