• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Posthumous

USA Deutschland 2012-2014 Spielfilm

Inhalt

Der eitle Künstler Liam ist zwar fleißig, aber leider ziemlich erfolglos. So sehr er sich bemüht, in der Kunstszene Anerkennung zu finden – der Durchbruch will ihm einfach nicht gelingen. Das ändert sich erst, als Lima fälschlich für tot erklärt wird: Auf einmal sind seine Werke überaus gefragt und die Verkaufspreise schnellen in die Höhe. Angesichts dieses Erfolgs klärt Liam die Falschmeldung nicht auf. Als er sich in die Journalistin McKenzie Grain verliebt, gibt er sich kurzerhand als sein eigener Bruder aus. Allerdings hat er die clevere Frau unterschätzt, denn sie durchschaut die Maskerade sehr schnell und spielt mit dem Gedanken, den Schwindel öffentlich auffliegen zu lassen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Continuity

Drehbuch

Kamera

Kamera-Assistenz

Steadicam

Visuelle Effekte

Standfotos

Beleuchter

Szenenbild

Art Director

Ausstattung

Innenrequisite

Schnitt

Schnitt-Assistenz

Ton-Assistenz

Spezialeffekte

Darsteller

Co-Produzent

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Produktions-Koordination

Dreharbeiten

    • 15.10.2012 - 01.12.2012: Berlin
Länge:
98 min
Format:
HD, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 10.10.2014, 147502, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (CH): 04.10.2014, Zürich, Filmfestival;
Kinostart (DE): 16.10.2014

Titel

  • Originaltitel (DE) Posthumous

Fassungen

Original

Länge:
98 min
Format:
HD, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 10.10.2014, 147502, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (CH): 04.10.2014, Zürich, Filmfestival;
Kinostart (DE): 16.10.2014