• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Nordsee ist Mordsee

BR Deutschland 1975/1976 Spielfilm

Inhalt

Der 14-jährige Uwe lebt in einer Hamburger Vorstadtsiedlung, die von allen nur "Niggertown" genannt wird. Von seinen Eltern hat der Junge außer Stress nicht viel zu erwarten. Um an Geld zu kommen, knackt er Automaten, seinen Frust lässt er an den "Kanaken" aus. Zu ihnen gehört auch Dschingis, sein Erzfeind. Eines Tages aber schließen die beiden Kontrahenten Frieden. Sie freunden sich an, denn sie erkennen, dass sie die gleichen Probleme haben und von den gleichen Träumen und Hoffnungen getrieben werden. Am Ende stehlen sie ein Segelboot um gemeinsam abzuhauen – in Richtung Nordsee, einer vermeintlich besseren Zukunft entgegen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 1975: Hamburg, Elbe [Sommer]
Länge:
2344 m, 86 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Farbe, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 24.03.1976, 48125, ab 16 Jahre / feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 13.05.1976, 48125, ab 12 Jahre / feiertagsfrei [2. FSK-Prüfung]

Aufführung:

Uraufführung (DE): 28.03.1976, Duisburg, Filmwoche;
Kinostart (DE): 02.04.1976;
Aufführung (DE): 03.07.1976, Berlin, IFF - Internationales Forum des jungen Films

Titel

  • Originaltitel (DE) Nordsee ist Mordsee

Fassungen

Original

Länge:
2344 m, 86 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Farbe, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 24.03.1976, 48125, ab 16 Jahre / feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 13.05.1976, 48125, ab 12 Jahre / feiertagsfrei [2. FSK-Prüfung]

Aufführung:

Uraufführung (DE): 28.03.1976, Duisburg, Filmwoche;
Kinostart (DE): 02.04.1976;
Aufführung (DE): 03.07.1976, Berlin, IFF - Internationales Forum des jungen Films