• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

My Sweet Home

Deutschland Griechenland 2000/2001 Spielfilm

Inhalt

Seit einem Monat erst sind die Berlinerin Anke und der Amerikaner Bruce ein Paar. Dennoch hat Bruce seine Freundin dazu überreden können, ihn zu heiraten. Am Abend vor der Trauung findet in einer Berliner Kneipe der Polterabend statt. Einziger offizieller Gast: Ankes Mutter, die eigentlich sowieso gegen diese Ehe ist. Der Rest der skurrilen Festgesellschaft besteht aus zufällig anwesenden Gästen: zwei diebische russische Straßenmusiker; ein brasilianischer Student, dem die Ausweisung droht; ein marokkanischer Arbeiter, der Deutschland gerne verlassen würde, es aber nicht schafft; eine junge Thailänderin, die sich von ihrem deutschen Gatten trennen will, sowie ein arbeitsloser Mann aus Ostdeutschland, der in tiefer Niedergeschlagenheit versunken ist. Als der künftige Bräutigam die Trauung schließlich absagt, weil er die Verantwortung eines Familienlebens scheut, steigert sich die tragikomische Veranstaltung zu einer karnevalesken Feier der Ausweglosigkeit.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Script

Drehbuch

Kamera

Kamera-Assistenz

Ausstattung

Ton-Design

Mischung

Darsteller

Co-Produzent

Redaktion

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Dreharbeiten

    • 16.05.2000 - 03.07.2000: Berlin, Griechenland
Länge:
2364 m, 86 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 13.05.2002, 90628, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 16.02.2001, Berlin, Berlinale;
TV-Erstsendung (FR DE): 11.03.2003, Arte

Titel

  • Originaltitel (DE GR) My Sweet Home

Fassungen

Original

Länge:
2364 m, 86 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 13.05.2002, 90628, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 16.02.2001, Berlin, Berlinale;
TV-Erstsendung (FR DE): 11.03.2003, Arte