• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Meine Schwestern

Deutschland 2011-2013 Spielfilm

Inhalt

Was macht man mit seiner Zeit, fragt sich Linda, wenn die Tage gezählt sind? Die junge Frau leidet unter einem angeborenen Herzfehler. Sie hat es zwar gegen die Erwartungen der behandelnden Ärzte geschafft, ihren 30. Geburtstag zu feiern, aber vor einer anberaumten großen Operation hat Linda das Bedürfnis, das anstehende, vielleicht letzte Wochenende mit ihren beiden Schwestern zu verbringen: Katharina ist älter, Clara jünger als Linda. Bei der gemeinsamen Reise, die im Wochenendhaus der Familie beginnt und in Paris endet, muss Linda die von jeher durch ihre schwere Krankheit geprägten Familienstrukturen benennen, neu ordnen und sich überlegen, wie viel Kraft sie angesichts ihres möglichen Todes von sich und ihren Schwestern erwarten kann.

Lars Kraumes Porträt schwesterlicher Liebe, von den Darstellerinnen beeindruckend gespielt, berührt durch die fast sachliche, aber hochemotionale Darstellung der Figuren.

Quelle: 63. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 11.09.2011 - 28.10.2011: Berlin, St. Peter-Ording, Hamburg, Paris
Länge:
89 min
Format:
HD, 1:1,78
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 10.02.2014, 142755, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 10.02.2013, Berlin, IFF - Panorama;
Kinostart (DE): 06.02.2014

Titel

  • Originaltitel (DE) Meine Schwestern
  • Arbeitstitel (DE) Das Herz meiner Schwestern

Fassungen

Original

Länge:
89 min
Format:
HD, 1:1,78
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 10.02.2014, 142755, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 10.02.2013, Berlin, IFF - Panorama;
Kinostart (DE): 06.02.2014