Leute mit Flügeln

DDR 1959/1960 Spielfilm

Inhalt

Ludwig Bartuschek ist gegen Ende der Weimarer Republik Mechaniker in den Sperber-Flugzeugwerken. Generaldirektor Dehringer bietet ihm die Ausbildung zum Flugzeugkonstrukteur an, unter der Bedingung, dass er seiner politischen Überzeugung als Kommunist abschwört. Doch Bartuschek lässt sich nicht kaufen und geht in die Illegalität. Im Spanienkrieg steht er seinem Chef, der die "Legion Condor" mit Flugzeugen beliefert, wieder gegenüber. Als Franzose getarnt kommt Bartuschek 1944 erneut ins Sperberwerk, um dort den Widerstand zu organisieren. Die Sache fliegt auf und Bartuschek kommt ins KZ, wo er seinen Sohn wiedertrifft. Nach der Befreiung versuchen Vater und Sohn einen Neuanfang.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie

Dramaturgie

Kameraführung

Kamera-Assistenz

Optische Spezialeffekte

Standfotos

Bau-Ausführung

Maske

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Länge:
3294 m, 121 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
s/w + Farbe, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 08.05.1960, Berlin, Babylon

Titel

  • Originaltitel (DD) Leute mit Flügeln
  • Arbeitstitel Fundamente
  • Arbeitstitel (DD) Menschen mit Flügeln

Fassungen

Original

Länge:
3294 m, 121 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
s/w + Farbe, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 08.05.1960, Berlin, Babylon