• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Konsul Strotthoff

BR Deutschland 1954 Spielfilm

Inhalt

Ein charmanter Hamburger Konsul kommt nach Salzburg und lässt sich von der reizenden Musikstudentin Marianne die Stadt zeigen. Die junge Frau und der ältere Mann verleben einen wunderbaren, romantischen Tag und trennen sich am Ende wieder. Mariannes Freund, ein begabter junger Musiker, wird als Dirigent an die Hamburger Oper verpflichtet. Marianne folgt ihm nach einiger Zeit und trifft in Hamburg auch den Konsul wieder. Marianne muss sich entscheiden, ob sie den weltgewandten, älteren Mann liebt oder den spröden, jungen. Großmütig verzichtet der Konsul am Ende, Marianne und ihr Freund haben mit einer Neuinszenierung von Webers "Freischütz" einen großen Erfolg, und Marianne erkennt, dass sie den jungen Mann wirklich liebt.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Darsteller

Produktionsfirma

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Kamera-Assistenz

Standfotos

Kostüme

Schnitt-Assistenz

Liedtexte

Darsteller

Produktionsfirma

Länge:
2579 m, 94 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 25.06.1954, 08076, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 15.07.1954, Hamburg, Passage

Titel

  • Originaltitel (DE) Konsul Strotthoff

Fassungen

Original

Länge:
2579 m, 94 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 25.06.1954, 08076, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 15.07.1954, Hamburg, Passage