• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Hitlerkantate

Deutschland 2004/2005 Spielfilm

Inhalt

Berlin, zur Zeit der Nazi-Herrschaft. Die junge Musikschülerin Ursula ist eine begeisterte Musikerin und eine ebenso glühende Bewunderin des "Führers". Als sie den Auftrag erhält, den bekannten Komponisten Broch bei der Komposition einer Kantate zu Hitlers 50. Geburtstag zu unterstützen, scheint für sie ein Traum in Erfüllung zu gehen. Mit der Zeit entspinnt sich zwischen Broch und Ursula eine zarte Liebe, und durch den ehemaligen Kommunisten bekommt die stramme Nazi-Braut allmählich einen anderen Blick auf die Geschehnisse in Nazi-Deutschland. Broch hingegen gerät durch die Liebe zu der Nationalsozialistin Ursula in einen schweren Gewissenskonflikt.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 13.05.2004 - 23.06.2004: Berlin und Umgebung
Länge:
3408 m, 124 min
Format:
HD - überspielt auf 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 11.04.2006, 105924, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (RU): 22.06.2005, Moskau, IFF;
Kinostart (DE): 18.05.2006;
TV-Erstsendung (DE FR): 10.04.2008, Arte

Titel

  • Originaltitel (DE) Hitlerkantate

Fassungen

Original

Länge:
3408 m, 124 min
Format:
HD - überspielt auf 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 11.04.2006, 105924, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (RU): 22.06.2005, Moskau, IFF;
Kinostart (DE): 18.05.2006;
TV-Erstsendung (DE FR): 10.04.2008, Arte