Herr Lehmann

Deutschland 2002/2003 Spielfilm

Inhalt

Basierend auf dem gleichnamigen Romandebüt von Sven Regener führt Leander Haußmanns Film zurück in das Jahr 1989: Im Berliner Bezirk Kreuzberg SO 36 – nahe der Mauer, Ewigkeiten vom angrenzende Kreuzberg 61 und noch weiter vom Rest der Welt entfernt – lebt der Barmann Herr Lehmann, der eigentlich Frank heißt. Als lokale Szenegröße sieht er seinem 30. Geburtstag entgegen. Veränderungen des Lebens zwischen Arbeit, Alltagsphilosophie und Trinken mit Freund Karl werfen ihre Schatten voraus: Herr Lehmann verliebt sich in die "schöne Köchin" Katrin, und seine Eltern haben ihren Besuch angekündigt. Des Weiteren macht ein anonymer Kristallweizen-Konsument auf sich aufmerksam. Es wird sich zeigen, ob der eigenständige, weltvergessene Kosmos um Herrn Lehmann den geschichtsträchtigen 9. November überstehen wird – an diesem Tag hat er Geburtstag.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Kamera

Schnitt

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Drehbuch

Kamera

Titelgrafik

Production Design

Schnitt

Mischung

Darsteller

Produzent

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • Berlin/Ost
Länge:
3005 m, 110 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 23.09.2003, 95327, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung / Kinostart: 02.10.2003

Titel

  • Originaltitel (DE) Herr Lehmann

Fassungen

Original

Länge:
3005 m, 110 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 23.09.2003, 95327, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung / Kinostart: 02.10.2003

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 2004
  • Lola, Bestes verfilmtes Drehbuch
  • Lola, Bester Nebendarsteller