Heimat 3 - Chronik einer Zeitenwende (6 Teile)

Deutschland Großbritannien 2002-2004 TV-Spielfilm

Inhalt

"Heimat 3 - Chronik einer Zeitwende" bildet den Endpunkt der Trilogie, die Edgar Reitz mit "Heimat" begonnen und mit "Die zweite Heimat" fortgesetzt hatte. Ausgangspunkt der Ereignisse ist der Fall der Berliner Mauer am 9. November 1989. Hermann Simon und Clarissa Lichtblau begegnen sich an diesem historischen Abend nach langen Jahren wieder. Er ist inzwischen ein renommierter Dirigent, sie eine gefeierte Sängerin. Beider Entscheidung, sich in Hermanns alter Heimat unweit des Dorfes Schabbach in einem alten Fachwerkhaus, dem "Günderrode-Haus", niederzulassen, führt unterschiedlichste ost- und westdeutsche Lebenswege zusammen, die "Heimat 3" bis zur Jahrtausendwende 1999/2000 verfolgen wird. Edgar Reitz über den Abschluss seiner Trilogie: "Eines war von Anfang an klar: Dass ich an den Hauptschauplatz zurückkehren wollte, an dem ′Heimat′ begonnen hatte, nämlich in den Hunsrück."

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie

Standfotos

Geräusche-Schnitt

Casting

Darsteller

Produzent

Associate Producer

Dreharbeiten

    • 20.03.2002 - 30.10.2003: Berlin, Hunsrück, Oberwesel am Rhein, Teistungen
Länge:
675 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Farbe + s/w, Dolby Digital
Aufführung:

Uraufführung (IT): 01.09.2004, Venedig, Filmfestspiele;
Kinostart (DE): 25.09.2004, Simmern, Pro-Winzkino

Titel

  • Abschnittstitel 1. Teil: Das glücklichste Volk der Welt (1989)
  • Originaltitel Heimat 3 - Chronik einer Zeitenwende (6 Teile)
  • Abschnittstitel 2. Teil: Die Weltmeister (1990)
  • Abschnittstitel 3. Teil: Die Russen kommen (1992-1993)
  • Abschnittstitel 4. Teil: Allen geht's gut (1995)
  • Abschnittstitel 5. Teil: Die Erben (1997)
  • Abschnittstitel 6. Teil: Abschied von Schabbach (1999-2000)

Fassungen

Original

Länge:
675 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Farbe + s/w, Dolby Digital
Aufführung:

Uraufführung (IT): 01.09.2004, Venedig, Filmfestspiele;
Kinostart (DE): 25.09.2004, Simmern, Pro-Winzkino