Gran Paradiso

Deutschland 1999/2000 Spielfilm

Inhalt

Der junge Hobby-Bergsteiger Mark ist nach einem Unfall an den Rollstuhl gefesselt und in einem Behindertenwohnheim untergebracht. Sein alter Traum, den Viertausendergipfel des "Gran Paradiso" zu besteigen, scheint unerreichbar geworden. Als er sich nach der endgültigen Diagnose vom Dach des Heims stürzen will, verspricht die Physiotherapeutin Lisa, ihn doch noch an sein Ziel zu bringen. Mithilfe des befreundeten Sozialarbeiters Martin stellt sie eine bizarre Reisegruppe zusammen, die Mark auf den Berg tragen soll; neben den drei Strafgefangenen Wolf, Rocky und Edwin gehören ihr auch der geistig behinderte, aber kräftige Harpo und seine Freundin Rosi an. Vor einem imposanten Alpenpanorama entspinnen sich die unvermeidlichen Konflikte der Beteiligten.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Kamera-Assistenz

Material-Assistenz

Optische Spezialeffekte

Standfotos

Licht

Kamera-Bühne

Ausstattung

Außenrequisite

Innenrequisite

Schnitt

Negativ-Schnitt

Ton-Design

Ton-Assistenz

Musik-Tonaufnahme

Synchron-Ton

Geräusche

Mischung

Casting

Musik

Musikalische Leitung

Produzent

Ausführender Produzent

Associate Producer

Produktionsleitung

Produktions-Koordination

Dreharbeiten

    • 03.08.1999 - 09.10.1999: Engadin, Hamburg, Schweiz
Länge:
2900 m, 106 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Fujicolor, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 04.08.2000, 85491, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 09.11.2000

Titel

  • Originaltitel (DE) Gran Paradiso
  • Untertitel Das Abenteuer Mensch zu sein

Fassungen

Original

Länge:
2900 m, 106 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Fujicolor, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 04.08.2000, 85491, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 09.11.2000

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 2001
  • Lola, Beste Nebendarstellerin