• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Drei von der Stempelstelle

Deutschland 1931/1932 Spielfilm

Inhalt

Fritz und Arthur sind seit langem arbeitslos und wohnen zur Untermiete bei der Wäscherin Frau Gohlke und ihrer Tochter Else, in die beide Männer verliebt sind. Als auch Else ihre Stelle verliert, halten alle zusammen. Doch dann lesen Fritz und Arthur auf der Straße den Obdachlosen Max auf, der vor ihren Augen aus Entkräftung zusammenbricht. Sie nehmen ihn bei sich auf, müssen aber dann mit ansehen, wie Max und Else sich immer näher kommen. Fritz und Arthur verlassen das Haus. Sie wollen eine Arbeitslosen-Siedlung auf dem Lande aufbauen. Else findet inzwischen wieder eine Stelle, aber als ihr Chef ihr nachstellt und damit keinen Erfolg hat, entlässt er sie wieder. Bei einem Streit mit dem Chef wird Max verhaftet. Auch er geht nun aufs Land, um für sich und Else ein neues Leben aufzubauen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Musik

Darsteller

Alle Credits

Dreharbeiten

    • Berlin
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 18.02.1932

Aufführung:

Uraufführung (DE): 24.02.1932

Titel

  • Originaltitel (DE) Drei von der Stempelstelle

Fassungen

Original

Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 18.02.1932

Aufführung:

Uraufführung (DE): 24.02.1932