• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Drachenland

Deutschland 1998/1999 TV-Spielfilm

Inhalt

Der junge Berliner Hannes ist vor einigen Jahren in die USA gezogen, um für eine amerikanische Computerfirma Fantasy-Spiele zu entwickeln. Als sein Vater stirbt, kehrt er zurück in die Heimatstadt, will sie jedoch nach Abwicklung der Formalitäten so schnell wie möglich wieder verlassen. Indessen holt die Vergangenheit ihn ein, darunter auch seine Ex-Freundin, die er damals abrupt verlassen hat. Das leere Elternhaus ängstigt ihn, und mit der Freundin seines Vaters kann er nicht sprechen. In dem Spiel "Drachenland", an dem er gerade arbeitet, setzt er sich mit seinen verdrängten Schatten auseinander.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Drehbuch-Mitarbeit

Kamera-Assistenz

Material-Assistenz

Kamera-Bühne

Ausstattung

Garderobe

Schnitt

Schnitt-Assistenz

Ton-Assistenz

Mischung

Darsteller

Sprecher

Redaktion

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Dreharbeiten

    • 1998: Berlin und Umgebung [Herbst (?)]
Länge:
90 min
Format:
35mm, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DE): Januar 1999, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis;
TV-Erstsendung: 03.08.1999, ZDF

Titel

  • Originaltitel (DE) Drachenland

Fassungen

Original

Länge:
90 min
Format:
35mm, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DE): Januar 1999, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis;
TV-Erstsendung: 03.08.1999, ZDF