• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Die un-erhörte Frau

Deutschland 1936 Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Lisas Ehe ist an und für sich glücklich, nur hört ihr Mann nie auf sie, wenn es um die Anschaffung neuer Sachen geht. Um diese Situation zu ändern, simuliert sie einen Gedächtnisschwund und erkennt angeblich ihren Mann nicht mehr. Als der daraufhin den jungen Nervenarzt Dr. Spinelski zu Hilfe ruft, tut Lisa so, als halte sie diesen für ihren Ehemann, und als Therapie sorgt Spinelski dafür, dass Lisa alles bekommt, was sie haben will. Schließlich gefällt Lisa ihr eigentlicher Ehemann doch besser, sodass sie sich diesen als Geliebten zulegt und mit ihm ein neues Leben beginnt.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Kamera

Musik

Darsteller

Produktionsfirma

Alle Credits

Dialog-Regie

Drehbuch

Kamera

Bauten

Musik

Darsteller

Produktionsfirma

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Länge:
81 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 09.09.1936

Aufführung:

Uraufführung (DE): 15.10.1936

Titel

  • Originaltitel (DE) Die un-erhörte Frau
  • Aufführungstitel (DE) Ich kenne Dich nicht mehr

Fassungen

Original

Länge:
81 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 09.09.1936

Aufführung:

Uraufführung (DE): 15.10.1936