Die Mitte der Welt

Deutschland Österreich 2015/2016 Spielfilm

Inhalt

Als der 17-jährige Phil aus dem Sommercamp nach Hause zurückkehrt, herrscht dort keine gute Stimmung: Seine eigenwillige Mutter Glass und seine Zwillingsschwester Dianne hatten offenbar einen schweren Streit und reden kein Wort mehr miteinander. Phil macht sich darüber keine allzu großen Gedanken, denn in der alten familiären Villa ging es schon immer etwas turbulent zu. Stattdessen verbummelt er den Rest der Sommerferien mit seiner besten Freundin Kat.

Mit dem Schulbeginn tritt dann ein neuer Mensch in das Leben des Teenagers: Der neue Mitschüler Nicholas. Der geheimnisvolle Junge übt auf Anhieb eine große Faszination auf Phil aus. Schließlich kommt es zwischen den beiden zu einer leidenschaftlichen Affäre. Phils Gefühlsleben gerät dadurch mächtig in Bewegung. Zugleich weiß er nicht, woran er bei Nicholas wirklich ist.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Kamera

Szenenbild

Schnitt

Produzent

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • 04.08.2015 - 14.09.2015: Köln, Nordrhein-Westfalen, Wien
Länge:
115 min
Format:
DCP, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 17.06.2016, 160448, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (RU): 23.06.2016, Moskau, IFF;
Erstaufführung (DE): 26.06.2016, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 10.11.2016

Titel

  • Originaltitel (DE) Die Mitte der Welt

Fassungen

Original

Länge:
115 min
Format:
DCP, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 17.06.2016, 160448, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (RU): 23.06.2016, Moskau, IFF;
Erstaufführung (DE): 26.06.2016, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 10.11.2016

Auszeichnungen

FBW 2017
  • Prädikat: besonders wertvoll
Filmfest München 2017
  • Kinder-Medien-Preis - Der weiße Elefant, Beste Kinoproduktion
Bayerischer Filmpreis 2017
  • Beste Nachwuchsregie
Filmfestspiele Biberach 2016
  • Publikumsbiber
Filmkunstmesse Leipzig 2016
  • Preis der Jugendjury