Die Hexen von Salem

Frankreich DDR 1956/1957 Spielfilm

Inhalt

An der Wende zum 18. Jahrhundert in Salem (Neuengland) werden einige Bewohner der Hexerei angeklagt und hingerichtet. Eine ganze Gemeinde wird vom Pfarrer eher zur Furcht vor dem Teufel als in Liebe zu Gott angehalten.

 

John Proctor, von seiner prüden und sittenstrengen Ehefrau zurückgewiesen, verliebt sich in die 16-jährige Magd Abigail, die nicht nur ein flüchtiges Abenteuer, sondern Besitz und Reputation will. Als Elisabeth Proctor sie aus dem Haus jagt, beschuldigt Abigail diese aus Rache der Hexerei. Proctor will das drohende Unheil von seiner Frau abwenden, gesteht den Ehebruch mit Abigail und wird nun selbst Opfer einer von Pogromstimmung und Prüderie aufgeladenen Menge.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Assistenz-Regie

Drehbuch

Kamera-Assistenz

Musik

Synchronsprecher

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Länge:
3153 m, 116 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 26.04.1957, Berlin, Babylon, Collosseum

Titel

  • Originaltitel (DD) Die Hexen von Salem
  • Originaltitel (FR) Les sorcières de Salem
  • Weiterer Titel (US) The Crucible
  • Weiterer Titel (DE) Hexenjagd

Fassungen

Original

Länge:
3153 m, 116 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 26.04.1957, Berlin, Babylon, Collosseum