Die Herrin der Welt, Teil 6 - Die Frau mit den Milliarden

Deutschland 1919/1920 Spielfilm

Inhalt

Durch den Schatz der Königin von Saba ist Maud, die sich nun Fergusson nennt, zu einer unermesslich reichen Frau geworden. Das Flugzeug, welches sie und Allan Stanley aus Ophir rettete, gehört dem Zeitungskönig Fletcher, der auf den Titelseiten seiner Blätter über die Befreiungsaktion berichtet.

 

Das Konkurrenzblatt "Harrisons Universum" bezeichnet die Geschichte jedoch aus Neid als puren Schwindel. Indes dreht der Theateragent Pius Gotthelf Karpeler einen Spielfilm über Mauds Abenteuer, der allerdings zu einem Schmierenstück ersten Ranges gerät. Maud und Allan interessiert das allerdings nicht besonders: Sie haben sich ineinander verliebt und treten glücklich vereint eine ausgedehnte Europareise an.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Darsteller

Produktionsfirma

Produzent

Alle Credits

Künstlerische Oberleitung

Bau-Ausführung

Kostüme

Darsteller

Produktionsfirma

Produzent

Dreharbeiten

    • Außenaufnahmen: May-Film-Gelände Woltersdorf
    • Studioaufnahmen: Greenbaum-Atelier, Berlin-Weißensee
Länge:
5 Akte, 1990 m, 73 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): Januar 1920, B.43723, Jugendverbot

Aufführung:

Uraufführung (DE): 16.01.1920, Berlin, Tauentzien-Palast

Titel

  • Arbeitstitel (DE) Die Gräfin von Monte Christo. Teil VI: Der unheimliche Fremde
  • Weiterer Titel (DE) Die Frau mit den Milliarden
  • Gesamttitel (DE) Die Herrin der Welt
  • Originaltitel (DE) Die Herrin der Welt, Teil 6 - Die Frau mit den Milliarden

Fassungen

Original

Länge:
5 Akte, 1990 m, 73 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): Januar 1920, B.43723, Jugendverbot

Aufführung:

Uraufführung (DE): 16.01.1920, Berlin, Tauentzien-Palast

Prüffassung

Länge:
5 Akte, 1826 m, 67 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 05.03.1921, B.01492, Jugendverbot