Die Erfindung der Liebe

Deutschland Luxemburg 2011-2013 Spielfilm

Inhalt

An einem Filmset warten alle Beteiligten auf die Hauptdarstellerin – doch diese erscheint einfach nicht und zunächst weiß niemand, wo sie steckt. Schließlich stellt sich heraus, dass sie tot ist. Trotz des Schocks macht die Crew weiter, der Produzent besetzt die Rolle kurzerhand mit einer Praktikantin. Unglücklicherweise ist die jedoch nicht besonders schauspielbegabt und muss zudem ständig zwischen der realen und der Film-Welt wechseln, um neben ihrer Rolle auch ihren Job als Praktikantin auszufüllen. Bald gelingt es kaum mehr, zwischen den beiden Ebenen zu unterscheiden. Nicht nur am Filmset breitet sich Chaos aus, auch die Handlung des Films wird immer aberwitziger.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Darsteller

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Continuity

Dramaturgie

Kamera-Assistenz

Beleuchter

Szenenbild

Außenrequisite

Innenrequisite

Garderobe

Casting

Darsteller

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Produktions-Koordination

Dreharbeiten

    • 02.06.2011 - Juli 2011: Luxemburg, Köln [Abbruch aufgrund des Todes der Hauptdarstellerin]
    • From 05.07.2012: Luxemburg, Köln
Länge:
104 min
Format:
DCP, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 24.03.2014, 144200, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 02.07.2013, München, Filmfest - Neues deutsches Kino;
Kinostart (DE): 01.05.2014

Titel

  • Originaltitel (DE) Die Erfindung der Liebe

Fassungen

Original

Länge:
104 min
Format:
DCP, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 24.03.2014, 144200, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 02.07.2013, München, Filmfest - Neues deutsches Kino;
Kinostart (DE): 01.05.2014

Auszeichnungen

Filmfestival Münster 2013
  • Beste Regie, Europäischer Spielwettbewerb