Die Einsamkeit der Primzahlen

Italien Deutschland Frankreich 2009/2010 Spielfilm

Inhalt

"Die Einsamkeit der Primzahlen" erzählt die Geschichte von Alice und Mattia, die beide unter schweren Kindheitstraumata leiden: Von ihrem Vater zum Skifahren gedrängt, stürzt Alice und behält als lebenslange Verletzung ein steifes Bein. Mattia wiederum glaubt, für den Tod seiner Schwester verantwortlich zu sein. Seit diesen Ereignissen gestaltet sich das Leben für beide Protagonisten schwierig: Alice macht ihren Vater für ihr Unglück verantwortlich, Mattia wiederum ist davon überzeugt, dass seine Eltern ihm ebenfalls die Schuld am Tod seiner Schwester geben.
Alice und Mattia glauben beide, stets auf sich alleine gestellt zu sein - und doch finden sie immer wieder zueinander.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Kameraführung

Steadicam

Kamera-Bühne

Innenrequisite

Musik

Darsteller

Produktionsfirma

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Produktions-Koordination

Dreharbeiten

    • 09.11.2009 - 10.02.2010: Sestriere, Turin, Thüringen
Länge:
3256 m, 119 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Fujicolor, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 23.05.2011, 127376, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (IT): 09.09.2010, Venedig, IFF;
Kinostart (DE): 11.08.2011

Titel

  • Originaltitel (DE) Die Einsamkeit der Primzahlen
  • Titelübersetzung The Solitude of Prime Numbers
  • Originaltitel (IT) La solitude dei numeri Primi
  • Originaltitel (FR) La solitude des nombres premiers

Fassungen

Original

Länge:
3256 m, 119 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Fujicolor, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 23.05.2011, 127376, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (IT): 09.09.2010, Venedig, IFF;
Kinostart (DE): 11.08.2011