Der Mann im Sattel

Deutschland 1944/1945 Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Lisa Freyberg will nach einer Pechsträhne ihren geerbten Reitstall verkaufen. Doch Trainer Roberts gelingt es, den Stall wieder flott zu machen. Lisas neue Leidenschaft für Pferde lässt aber ihre Verlobung mit dem Gutsnachbarn Thermälen in die Brüche gehen. Sie hofft auf einen neuen Sieg und lässt den Lehrling Otto die Stute "Arabella" zum Internationalen Jagdrennen nach Dresden bringen. Der fährt aber mit seiner ersten Liebe, Ossi la Planta, nach Dresden und gibt den Auftrag an den Stallburschen weiter. Weder Pferd noch Stallbursche kommen dort an. Polizei und Trainer Robert stehen vor einem Rätsel. Da führt eine Spur über Ossi zu Nicco Jerson, einen international gesuchten Gauner. Und plötzlich taucht "Arabella" wieder auf und gewinnt das Rennen. Von nun an ist Trainer Roberts der neue Mann an Lisas Seite.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 15.09.1944 - Februar 1945: Umgebung von Berlin, Pferderennbahnen in Berlin
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DE): 07.01.2000, Berlin, Babylon

Titel

  • Originaltitel (DE) Der Mann im Sattel

Fassungen

Original

Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DE): 07.01.2000, Berlin, Babylon

Prüffassung

Länge:
2681 m, 98 min