Der Kampf ums Matterhorn

Deutschland 1928 Spielfilm

Inhalt

Bergsteigerdrama nach dem Roman von Carl Haensel: Der Italiener Carrel und der Engländer Whymper konkurrieren um die Erstbesteigung des Matterhorns. Whympers Gruppe erreicht zuerst den Gipfel, aber auf dem Rückweg stürzen seine Begleiter ab, und Whymper wird vorgeworfen, er habe, um sich zu retten, das Seil abgeschnitten. Da steigt der Verlierer Carrel nochmals aufs Matterhorn, findet das Seil, das zerrissen, nicht durchgeschnitten ist, und beweist damit Whympers Unschuld.

1934 kommt eine Tonfassung des Films zum Neueinsatz, 1937 inszeniert Luis Trenker das Remake "Der Berg ruft", in dem er abermals den Bergführer Carrel spielt.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Darsteller

Produktionsfirma

Alle Credits

Darsteller

Produktionsfirma

Aufnahmeleitung

Länge:
7 Akte, 2692 m
Bild/Ton:
s/w, stumm
Prüfung/Zensur:

Prüfung (DE): 29.10.1928, B.20601, Jugendverbot. Prädikat: Lehrfilm, Künstlerisch wertvoll

Aufführung:

Uraufführung (DE): 03.12.1928, Berlin, Ufa-Palast am Zoo

Titel

  • Originaltitel (DE) Der Kampf ums Matterhorn
  • Weiterer Titel Der Kampf ums Matterhorn (Digital restaurierte Fassung 2016)

Fassungen

Original

Länge:
7 Akte, 2692 m
Bild/Ton:
s/w, stumm
Prüfung/Zensur:

Prüfung (DE): 29.10.1928, B.20601, Jugendverbot. Prädikat: Lehrfilm, Künstlerisch wertvoll

Aufführung:

Uraufführung (DE): 03.12.1928, Berlin, Ufa-Palast am Zoo

Formatfassung

Abschnittstitel
  • Der Kampf ums Matterhorn (Digital restaurierte Fassung 2016)
Länge:
117 min
Format:
DCP
Bild/Ton:
s/w
Aufführung:

Aufführung (DE): 16.02.2018, Berlin, IFF - Retrospektive