• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Der Draufgänger

Deutschland 1931 Spielfilm

Inhalt

Nachts im Hamburger Hafen. Während auf der Luxusyacht des amerikanischen Millionärs Patterson ein Maskenfest mit prächtigem Feuerwerk stattfindet, zieht der Hafenpolizist Hans Röder, genannt der "Draufgänger", ein bewusstloses Mädchen aus dem Wasser. Aber dann wird er von einem Unbekannten überfallen, der das Mädchen mit sich nimmt. Hans folgt dem Mann auf dem Motorrad und sieht ihn im "American Hippodrom" verschwinden, in dem sich allerlei Gangster herumtreiben. Inzwischen wird bekannt, dass während des Maskenfestes auf der Yacht ein wertvoller Perlenschmuck gestohlen wurde, und Hans übernimmt die Nachforschungen. Im "American Hippodrom" lernt er die Animierreiterin Trude kennen, die hofft, eine berühmte Sängerin zu werden. Sie ist das Mädchen, das er aus dem Wasser gezogen hat. Obwohl er noch nicht herausgefunden hat, wie sie in den Perlendiebstahl und andere finstere Machenschaften verwickelt ist, verliebt er sich in sie.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Schnitt

Musik

Darsteller

Produktionsfirma

Produzent

Alle Credits

Regie-Assistenz

Standfotos

Schnitt

Musik

Musikalische Leitung

Liedtexte

Darsteller

Produktionsfirma

Produzent

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Erstverleih

Dreharbeiten

    • 01.09.1931 - 10.10.1931: Außenaufnahmen: Hamburg, Hafen
    • 01.09.1931 - 10.10.1931: Studioaufnahmen: Jofa-Atelier, Berlin-Johannisthal
Länge:
11 Akte, 2507 m, 92 min
Format:
35mm, 1:1,19
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 23.11.1931, B.30436, Jugendverbot

Aufführung:

Uraufführung (DE): 26.11.1931, Berlin, Ufa-Palast am Zoo

Titel

  • Originaltitel (DE) Der Draufgänger

Fassungen

Original

Länge:
11 Akte, 2507 m, 92 min
Format:
35mm, 1:1,19
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 23.11.1931, B.30436, Jugendverbot

Aufführung:

Uraufführung (DE): 26.11.1931, Berlin, Ufa-Palast am Zoo