Das Unheil

BR Deutschland Frankreich 1970/1971 Spielfilm

Inhalt

Der Pfarrerssohn Hille wächst zu Beginn der 1970er Jahre in einer deutschen Kleinstadt auf, in der sich nach Darstellung der Autoren Fleischmann und Walser alle elenden Seiten bundesrepublikanischer Wirklichkeit verdichten und die so zum Zentrum des "Unheils" wird: Hilles Vater organisiert ein Treffen schlesischer Heimatvertriebener, sein Lehrer drillt ihn mit autoritären Methoden zum Abitur und ein örtlicher Chemiefabrikant vergiftet im wörtlichen Sinne die Luft zum Atmen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Kamera

Kamera-Assistenz

2. Kamera

Kamera-Bühne

Ausstattung

Requisite

Bühne

Schnitt

Geräusche

Mischung

Darsteller

Produzent

Dreharbeiten

    • 22.08.1970 - 26.11.1970: Wetzlar und Umgebung
Länge:
3016 m, 110 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.12.1971, 44281, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 23.03.1972, München, Luitpold

Titel

  • Originaltitel (DE) Das Unheil
  • Weiterer Titel (FR) Les cloches de Silésie

Fassungen

Original

Länge:
3016 m, 110 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.12.1971, 44281, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 23.03.1972, München, Luitpold

Kurzfassung

Länge:
95 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Mono
Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 26.08.1974, ZDF

Auszeichnungen

FBW 1972
  • Prädikat: Besonders wertvoll