• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Das Schweigen im Walde

Deutschland 1937 Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ludwig Ganghofer: Inkognito unternimmt Fürst Heinz von Ettlingen mit seinem Diener Martin einen Jagdausflug. Im Wald macht er die Bekanntschaft der jungen Lo Petri, die nach dem Tod ihres Vaters allein in der Siebenhütte wohnt. Als von Ettlingen sie unter falschem Namen besucht, kommen sich beide schnell näher. Doch der jähzornige Toni Mazeger beansprucht Lo für sich, während Diener Martin seinen Herrn wieder mit dessen ehemaliger Geliebten Edith von Prankha zusammenbringen will. Die Ereignisse überstürzen sich, als Toni im Forst ein Feuer legt. Toni selbst kommt in den Flammen um, doch von Ettlingen kann Lo im letzten Moment retten.

 


Weitere Stoffverfilmungen:
"Das Schweigen im Walde",1929, Wilhelm Dieterle;
"Das Schweigen im Walde", 1955, Helmut Weiss;
"Das Schweigen im Walde", 1976, Alfred Vohrer.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Musik

Darsteller

Alle Credits

Musik

Darsteller

Dreharbeiten

    • Hintersee bei Berchtesgaden
Prüfung/Zensur:

Prüfung: 05.08.1937

Aufführung:

Uraufführung: 19.08.1937

Titel

  • Originaltitel (DE) Das Schweigen im Walde

Fassungen

Original

Prüfung/Zensur:

Prüfung: 05.08.1937

Aufführung:

Uraufführung: 19.08.1937