Conamara

Deutschland Irland 1999/2000 Spielfilm

Inhalt

Die Briefträgerin Maria lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Conamara, einem für seine raue Schönheit berühmten Landstrich an der irischen Atlantikküste. Auch wenn der Kampf ums Überleben in der eher armen Region hart ist, führt die kleine Familie ein friedliches und zufriedenes Leben. Bis der Deutsche Axel auftaucht, der, von seiner Ehefrau betrogen, Deutschland und seiner Familie den Rücken gekehrt hat, um nach Irland auszuwandern; vor zwölf Jahren hatte Axel schon einmal mit Maria angebandelt und möchte jetzt wieder an diese Beziehung anknüpfen. Gleichzeitig versucht er mit Marias Mann Antaine ein gemeinsames Tourismusgeschäft aufzubauen.

Maria gibt Axels neuerlichem Werben schließlich nach und die beiden fangen eine Affäre an, während Antaine nichts ahnt. Doch dann verschwindet José, Antaines und Marias Tochter.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Script

Kamera-Assistenz

Material-Assistenz

Ausstattung

Requisite

Titel

Kostüme

Schnitt

Schnitt-Assistenz

Mischung

Stunt-Koordination

in Zusammenarbeit mit

Produzent

Herstellungsleitung

Aufnahmeleitung

Produktions-Koordination

Dreharbeiten

    • 20.07.1999 - 26.08.1999: Conamara (Irland)
Länge:
2886 m, 105 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby SR
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 03.08.2000, 85476, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

TV-Erstsendung (DE FR): 06.12.2003, Arte

Titel

  • Originaltitel (DE IE) Conamara

Fassungen

Original

Länge:
2886 m, 105 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby SR
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 03.08.2000, 85476, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

TV-Erstsendung (DE FR): 06.12.2003, Arte