Anflug Alpha 1

DDR 1971 Spielfilm

Inhalt

Die Mitglieder einer Fliegerstaffel der NVA und deren Probleme stehen im Mittelpunkt dieses Films: Leutnant Lenz hat die Kontrolle über seine Maschine verloren und sich bei der Rettung mit dem Fallschirm so schwer verletzt, dass er wahrscheinlich gelähmt bleiben wird. Trotz dieses tragischen Schicksals steht seine Freundin Anka ihm bei, was ihm ein schlechtes Gewissen bereitet. Als Ersatz für ihn wird der junge Pilot Kullas Mitglied der Staffel. Der Unfall seines Vorgängers beunruhigt und ängstigt ihn sehr, und er versucht zu ergründen, was Mut ist. Der Kommandeur der Staffel Milan hat die zulässige Altersgrenze für Piloten erreicht und darf zukünftig nicht mehr fliegen, was ihm schwer zu schaffen macht. Oberleutnant Herzog ist in die Lehrerin Sigrid verliebt, die seine Gefühle auch erwidert, aber da ihr Ehemann zuvor beim Entschärfen einer Bombe ums Leben gekommen ist, fällt es ihr schwer, eine neue Beziehung einzugehen. Der letzte im Bund, Hauptmann Wendland, ist Parteisekretär und nimmt seine Verteidigungsaufgabe sehr ernst, hat aber auch immer ein offenes Ohr für seine Kameraden.

 

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Dramaturgie

Bau-Ausführung

Schnitt

Musik

Musik-Ausführung

Aufnahmeleitung

Länge:
2566 m, 94 min
Format:
35mm, 1:1,25
Bild/Ton:
Orwocolor, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 25.06.1971, Frankfurt/Oder, Erich-Weinert-Freilichtbühne

Titel

  • Originaltitel (DD) Anflug Alpha 1

Fassungen

Original

Länge:
2566 m, 94 min
Format:
35mm, 1:1,25
Bild/Ton:
Orwocolor, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 25.06.1971, Frankfurt/Oder, Erich-Weinert-Freilichtbühne