Ärztinnen

DDR 1983/1984 Spielfilm

Inhalt

In einem westdeutschen pharmazeutischen Betrieb wird die Ärztin Lydia Kowalenko entlassen. Grund: Sie weigert sich, fahrlässiges Vorgehen bei der Erprobung von neuen Präparaten zu vertuschen, die bereits einige Menschen das Leben gekostet haben. Ihre Tochter Katja, ebenfalls Ärztin, will Karriere machen und kennt keine Skrupel, Menschen im Diente der Forschung riskanten Versuchen auszusetzen. Katjas Sohn Thomas, in Vorbereitung auf sein Medizinstudium Hilfskraft in der Pathologie, bekommt mit, wie die Todesursache eines Patienten verschleiert wird. Nach einem Unfall stirbt er – möglicherweise nach Transfusion künstlichen Blutes. Mutter und Großmutter müssen sich dieser Frage stellen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Kamera

Darsteller

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Szenarium

Dramaturgie

Kamera

Kamera-Assistenz

Standfotos

Bauten

Bau-Ausführung

Kostüme

Mischung

Darsteller

Produktionsleitung

Länge:
2799 m, 102 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Orwocolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 19.04.1984, 54602, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DD): 19.01.1984, Berlin, Kosmos;
Kinostart (DE): 25.05.1984

Titel

  • Originaltitel (DD) Ärztinnen

Fassungen

Original

Länge:
2799 m, 102 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Orwocolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 19.04.1984, 54602, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DD): 19.01.1984, Berlin, Kosmos;
Kinostart (DE): 25.05.1984