Abwege

Deutschland 1928 Spielfilm

Inhalt

Irene ist die Ehefrau des ehrgeizigen Rechtsanwalts Thomas Beck. Von Thomas vernachlässigt, gerät Irene auf Abwege: Zuerst will sie ihrem langweiligen Leben mit einem Kunstmaler entfliehen, aber Thomas verhindert das.

 

Dann sucht sie Abwechslung im Nachtleben, Drogen und dem Flirt mit einem Boxer. Schließlich provoziert sie die Scheidung. Aber vor Gericht stellen Irene und Thomas fest, dass sie sich immer noch lieben und beschließen, noch einmal von vorn zu beginnen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Darsteller

Produktionsfirma

Alle Credits

Dreharbeiten

    • März 1928: Markgrafentheater, Erlangen, Bayern
Länge:
96 min bei 25 b/s
Format:
35mm, 1 1,33
Bild/Ton:
s/w, stumm
Aufführung:

Berliner Erstaufführung (DE): 05.09.1928, Berlin, Marmorhaus

Titel

  • Originaltitel (DE) Abwege
  • Weiterer Titel (DE) Begierde
  • Arbeitstitel (DE) Krise
  • Zensurtitel (DE) Abwehr
  • Weiterer Titel (DE) Abwege (Digital restaurierte Fassung 2017/2018)

Fassungen

Original

Länge:
96 min bei 25 b/s
Format:
35mm, 1 1,33
Bild/Ton:
s/w, stumm
Aufführung:

Berliner Erstaufführung (DE): 05.09.1928, Berlin, Marmorhaus

Formatfassung

Abschnittstitel
  • Weiterer Titel (DE)
  • Abwege (Digital restaurierte Fassung 2017/2018)
Länge:
98 min
Format:
DCP
Bild/Ton:
viragiert, stumm
Aufführung:

Aufführung (DE): 20.02.2018, Berlin, IFF - Retrospektive

Prüffassung

Länge:
5 Akte, 2303 m
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 21.04.1928, B.18804, Jugendverbot

Abschnittstitel
  • Zensurtitel (DE)
  • Abwehr
Länge:
6 Akte, 2199 m
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 06.07.1928, B.19445, Jugendverbot