Unsichtbare Gegner

Unsichtbare Gegner

Deutschland / Österreich 1933, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Reißerischer Thriller über verbrecherische Machenschaften im internationalen Ölgeschäft: Um ein mörderisches Komplott um gefälschte geologische Gutachten zu vereiteln, reist der unbestechliche Ingenieur Peter Urgon von Südamerika nach Europa und muss dabei zahlreiche gefährliche Situationen bestehen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Rudolf Katscher
Regie-Assistenz:Rolf Eckbauer
Drehbuch:Philipp Lothar Mayring, Heinrich Oberländer, Reinhart Steinbicker
Idee:Ludwig von Wohl
Kamera:Eugen Schüfftan, Georg Bruckbauer
Bauten:Erwin Scharf
Schnitt:Rudolf Schaad, Phillis Fehr
Ton:Alfred Norkus
Musik:Rudolf Schwarz
  
Darsteller: 
Gerda MaurusSybil Herford
Paul HartmannPeter Ugron, Ingenieur
Oskar HomolkaJames Godfrey
Peter LorreHenry Pless
Paul KempHans Mertens
Raoul AslanGeneraldirektor Delmonte
Leonard SteckelSantos
Kay KyserSir Thomas
Eva Schmid-KayserEva Ugron
Franke
Jaro Fürth
Jack Mylong-Münz
Josef Rehberger
Otto Schmöle
Stauffen
Mihail Xantho
  
Produktionsfirma:Pan-Film GmbH (Berlin), Sascha Film-Industrie AG (Wien)
Produktionsleitung:Sam Spiegel
Aufnahmeleitung:Rolf Eckbauer, Franz Hoffermann
Länge:87 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Prüfung (DE): 28.06.1933
Aufführung:Uraufführung (DE): 18.09.1933, Berlin

Titel

Originaltitel (DE) Unsichtbare Gegner
Zensurtitel (AT) Öl ins Feuer

Fassungen

Original

Länge:87 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Prüfung (DE): 28.06.1933
Aufführung:Uraufführung (DE): 18.09.1933, Berlin
 

Übersicht

Bestandskatalog

Literatur

KOBV-Suche