Der kleine Godard

Der kleine Godard

BR Deutschland 1976-1978, Spielfilm

Inhalt

Zehn Jahre nach "Besonders wertvoll" bastelt Hellmuth Costard, Mitglied der inzwischen aufgelösten Hamburger Filmemacher Cooperative, an einem eigenen, kostengünstigen Aufnahmesystem mit mehreren Super 8-Kameras, das jedoch durch ein vom Fernsehen entwickeltes 16mm-Verfahren überholt wird. Über seine Anstrengungen als unabhängiger Filmemacher dreht er einen Film, in die sein vergebliches Ringen um die richtige Formulierung des Förderantrags eingebaut ist. Im Kontrast zu seinen eigenen Kämpfen beobachtet er etablierte Regiekollegen wie Fassbinder und Hark Bohm bei Dreharbeiten und fragt: "Ist es möglich, heute in Deutschland Filme zu machen?" Um eben diese Frage zu verhandeln, kommt schließlich der "große" Godard zum NDR nach Hamburg.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Hellmuth Costard
Drehbuch:Hellmuth Costard
Kamera:Bernd Upnmoor, Hans-Otto Walter, Hanno Hart, Hellmuth Costard, Herbert Jeschke (Super-8 Kamerasystem), Winnie Wolf (Super-8 Kamerasystem), Jochen Leydecker (Super-8 Kamerasystem), Walter Huntenburg (Super-8 Kamerasystem), Hellmuth Costard (Super-8 Kamerasystem), Johann Roth (Super-8 Kamerasystem)
Schnitt:Hanno Hart (Schnitt-Vorbereitung), Susanne Paschen, Connie Lotz (Schnitt-Vorbereitung)
Musik:Archivaufnahmen
  
Darsteller: 
Hellmuth CostardAntragsteller Costard
Bernhard KieselDreher
Hilka NordhausenGaleristin
Andy HertelMaler
Jelena KristlAusländerin
Werner GrassmannFilmproduzent
Herbert JeschkeFreund
Marie-Luise SchererFreundin
Hedda CostardEhefrau
Hans-Otto WalterBeleuchter
Curt CostardVater
Uwe M. SchneedeJurymitglied
Dieter de la MotteJurymitglied
Jan HansJurymitglied
Christian GneussJurymitglied
Ivan NagelJurymitglied
Dieter HoorJurymitglied
Hannes GösselnJurymitglied
Holger NorgallMann mit Klappe
Hark Bohm1. Regisseur
Peter KellerhalsTonmann des 1. Filmteams
Wolfgang TreuKameramann des 1. Filmteams
Rainer Werner Fassbinder2. Regisseur
Michael BallhausKameramann des 2. Filmteams
Harry BaerRegie-Assistent des 2. Teams
Horst KnechtelKamera-Assistent des 2. Teams
Andréa FerréolSchauspielerin des 2. Teams
Elke VogtScriptgirl des 2. Filmteams
Gisela StellyMutter
Anouchka NettelbeckTochter
Olimpia HruskaSchwester
Petra NettelbeckFotografin
Uwe NettelbeckKritiker
Klaus BirkholzKuratoriumsvertreter
Dieter BlöckerBlinder Sekretär
Dieter MeichsnerNDR-Abteilungsleter Meichsner
Rolf HädrichNDR-Autor Hädrich
Martin LangbeinÜbersetzer Langbein
Jean-Luc GodardJean-Luc Godard
  
Produktionsfirma:Toulouse-Lautrec-Institut (Hamburg)
Produzent:Hellmuth Costard

Alle Credits

Regie:Hellmuth Costard
Drehbuch:Hellmuth Costard
Kamera:Bernd Upnmoor, Hans-Otto Walter, Hanno Hart, Hellmuth Costard, Herbert Jeschke (Super-8 Kamerasystem), Winnie Wolf (Super-8 Kamerasystem), Jochen Leydecker (Super-8 Kamerasystem), Walter Huntenburg (Super-8 Kamerasystem), Hellmuth Costard (Super-8 Kamerasystem), Johann Roth (Super-8 Kamerasystem)
Schnitt:Hanno Hart (Schnitt-Vorbereitung), Susanne Paschen, Connie Lotz (Schnitt-Vorbereitung)
Schnitt Sonstiges:Herbert Jeschke (Schnitt-Vorbereitung)
Ton:Herbert Jeschke
Ton-Assistenz:Marcia Bronstein
Beratung:Helmut Rings (Blow-Up Beratung), Helmut Herbst (Blow-Up Beratung)
Musik:Archivaufnahmen
Musik-Beratung:Thomas Wachweger
Musik Sonstiges:Thomas Wachweger (Musikberatung)
  
Darsteller: 
Hellmuth CostardAntragsteller Costard
Bernhard KieselDreher
Hilka NordhausenGaleristin
Andy HertelMaler
Jelena KristlAusländerin
Werner GrassmannFilmproduzent
Herbert JeschkeFreund
Marie-Luise SchererFreundin
Hedda CostardEhefrau
Hans-Otto WalterBeleuchter
Curt CostardVater
Uwe M. SchneedeJurymitglied
Dieter de la MotteJurymitglied
Jan HansJurymitglied
Christian GneussJurymitglied
Ivan NagelJurymitglied
Dieter HoorJurymitglied
Hannes GösselnJurymitglied
Holger NorgallMann mit Klappe
Hark Bohm1. Regisseur
Peter KellerhalsTonmann des 1. Filmteams
Wolfgang TreuKameramann des 1. Filmteams
Rainer Werner Fassbinder2. Regisseur
Michael BallhausKameramann des 2. Filmteams
Harry BaerRegie-Assistent des 2. Teams
Horst KnechtelKamera-Assistent des 2. Teams
Andréa FerréolSchauspielerin des 2. Teams
Elke VogtScriptgirl des 2. Filmteams
Gisela StellyMutter
Anouchka NettelbeckTochter
Olimpia HruskaSchwester
Petra NettelbeckFotografin
Uwe NettelbeckKritiker
Klaus BirkholzKuratoriumsvertreter
Dieter BlöckerBlinder Sekretär
Dieter MeichsnerNDR-Abteilungsleter Meichsner
Rolf HädrichNDR-Autor Hädrich
Martin LangbeinÜbersetzer Langbein
Jean-Luc GodardJean-Luc Godard
  
Sprecher:Hellmuth Costard, Hedda Costard
Produktionsfirma:Toulouse-Lautrec-Institut (Hamburg)
in Co-Produktion mit:Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz)
Produzent:Hellmuth Costard
Redaktion:Eckart Stein
Dreharbeiten:1976-03.1978: Hamburg, Mölln
Erstverleih:Filmwelt Verleih- und Vertriebs GmbH (München)
Länge:920 m, 84 min
Format:Super8mm - Blow-Up 16mm, 1:1,33
Bild/Ton:Eastmancolor
Aufführung:Uraufführung (DE): 08.06.1978, Hamburg, Malersaal des Schauspielhauses;
Kinostart (DE): 30.06.1978, Hamburg, Abaton;
TV-Erstsendung: 01.03.1979, ZDF

Titel

Originaltitel (DE) Der kleine Godard
Untertitel (DE) An das Kuratorium Junger Deutscher Film

Fassungen

Original

Länge:920 m, 84 min
Format:Super8mm - Blow-Up 16mm, 1:1,33
Bild/Ton:Eastmancolor
Aufführung:Uraufführung (DE): 08.06.1978, Hamburg, Malersaal des Schauspielhauses;
Kinostart (DE): 30.06.1978, Hamburg, Abaton;
TV-Erstsendung: 01.03.1979, ZDF
 

Auszeichnungen

Preis der Deutschen Filmkritik 1979
Bester Film des Jahres 1978
 
Akademie für darstellende Künste Frankfurt am Main 1979
Hauptpreis
 
FBW 1978
Prädikat: besonders wertvoll
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (4)

Materialien

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

23.01.2007 | 16:19 Uhr

Literatur

KOBV-Suche