Bel Ami. Der Liebling schöner Frauen

Bel Ami. Der Liebling schöner Frauen

Deutschland 1938/1939, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Erste deutsche Verfilmung des Romans von Guy de Maupassant, im NS-Regime vom sozialkritischen Anliegen des Originals gereinigt: Georges Duroy hat Glück bei den Frauen und macht unverhofft dadurch Karriere. Madeleine, die Frau des Chefredakteurs einer Pariser Zeitung, baut ihn zum Nachfolger ihres Mannes auf. Sie lässt sich scheiden und heiratet Georges, der Chefredakteur der Zeitung wird, nicht ahnend, dass Madeleine gemeinsame Sache mit dem korrupten Kolonialminister Laroche macht. Schließlich verliebt sich Georges in Suzanne, die zwar die Tochter Laroches, aber ein anständiges Mädchen ist. Georges deckt Laroches Machenschaften auf, wird sogar dessen Nachfolger als Minister, ordnet die Kolonialpolitik Frankreichs und beginnt ein neues Leben mit Suzanne.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Zuviel Glück bei den Fraun

Je mehr sich die Nazis die Maske vom Gesicht rissen und mit Reichskristallnacht und Überfall auf Polen ihr wahres Gesicht zeigten, desto mehr zog sich der Film in Operetten- und Kostümwelten zurück. Willi Forst, den Goebbels einen "Operettenfatzke" nannte, zog sich seinen Frack an, nahm den Roman von Maupassant und inszenierte sich selber: ein Maßanzuggalan putscht sich an die Spitze, ein Journalist, der sich von der Frau des Chefs seine Artikel diktieren lässt und nichts dabei findet, sie als die eigenen auszugeben. (Breitseite gegen den Journalismus: "schmierigster und ekelhaftester Beruf"). Dabei wandert der Forst von Frau zu Frau und irgendwann bedauert man diesen Mann, der mit einer ewig Exaltierten (Hilde Hildebrand), einer Unerotischen (Olga Tschechowa) und einer Tralala (Lizzi Waldmüller) seine Tage verbringen muss, bis er schließlich in den Armen der Liebreizenden (Ilse Werner) landen darf. Das Ganze ist eher ein erotisches Versprechen (Witte) als eine wirkliche "affaire" im restaurativen Paris, überdies durchzogen von Zynismus: "Wahr ist, was man glaubt, unwahr alles, was man bestreitet". Forst mit seiner nahe am Falsetto liegenden Stimme verabschiedet sich von seinen Liebsten, bevor er sein Ministeramt aufgibt. Da kommen sie herbei aus den verschiedenen Wartezimmern. Und da die Zuschauer in diesem Jahr 1939 nicht auf den Kopf gefallen waren, assoziierten sie Goebbels, der als Minister in vielfache Liebesaffären verstrickt war. Aber reicht das hin? Wer's nicht so genau wissen wollte, durfte den Mackeben-Schlager: "Du hast Glück bei den Fraun, Bel Ami" vor sich in pfeifen. Pfeifen wir drauf?

Credits

Regie:Willi Forst
Drehbuch:Willi Forst, Axel Eggebrecht
Kamera:Ted Pahle, Erich Rudolf Schmidtke
Schnitt:Hans Wolff
Musik:Theo Mackeben
  
Darsteller: 
Willi ForstGeorges Duroy
Olga TschechowaMadeleine
Johannes RiemannLaroche
Ilse WernerSuzanne
Hilde HildebrandFrau von Marelle
Will DohmJournalist Forestier
Lizzi WaldmüllerRachel
Marianne StaniorGrisette
Aribert WäscherZeitungsverleger Walter
Hubert von MeyerinckRedakteur Varenne
Hans StiebnerGrundstücksmakler Stranoff
Erich DunskusMaschinenmeister
Walter GrossStenotypist
Tatjana SaisDuroys Tischdame
Rosita SerranoSängerin
Lotte SpiraWalters Tischdame
Ewald WenckStandesbeamter
  
Produktionsfirma:Deutsche Forst-Film-Produktion GmbH (Berlin)

Alle Credits

Regie:Willi Forst
Regie-Assistenz:Viktor Becker
Drehbuch:Willi Forst, Axel Eggebrecht
Kamera:Ted Pahle, Erich Rudolf Schmidtke
Bauten:Werner Schlichting, Kurt Herlth
Schnitt:Hans Wolff
Ton:Erich Lange
Musik:Theo Mackeben
Dirigent:Theo Mackeben
Liedtexte:Hans Fritz Beckmann
  
Darsteller: 
Willi ForstGeorges Duroy
Olga TschechowaMadeleine
Johannes RiemannLaroche
Ilse WernerSuzanne
Hilde HildebrandFrau von Marelle
Will DohmJournalist Forestier
Lizzi WaldmüllerRachel
Marianne StaniorGrisette
Aribert WäscherZeitungsverleger Walter
Hubert von MeyerinckRedakteur Varenne
Hans StiebnerGrundstücksmakler Stranoff
Erich DunskusMaschinenmeister
Walter GrossStenotypist
Tatjana SaisDuroys Tischdame
Rosita SerranoSängerin
Lotte SpiraWalters Tischdame
Ewald WenckStandesbeamter
  
Produktionsfirma:Deutsche Forst-Film-Produktion GmbH (Berlin)
Herstellungsleitung:Herbert Engelsing
Produktionsleitung:Hans L. Somborn
Aufnahmeleitung:Joseph Aschenbrenner
Produktions-Assistenz:Walter Lehmann
Prüfung/Zensur:Prüfung: 07.02.1939
Aufführung:Uraufführung: 21.02.1939

Titel

Originaltitel (DE) Bel Ami. Der Liebling schöner Frauen

Fassungen

Original

Prüfung/Zensur:Prüfung: 07.02.1939
Aufführung:Uraufführung: 21.02.1939