Regie, Drehbuch
Hamburg

Biografie

Till Endemann, geboren am 23. Februar 1976 in Hamburg, absolvierte nach dem Abitur Praktika beim NDR und Studio Hamburg und nahm 1997 ein Regie-Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg auf. 2002 legte er mit "Rückkehr in den Dschungel" seinen Abschlussfilm vor, der beim Münchner Dokumentarfilmfestival uraufgeführt wurde. Sein Spielfilmdebüt "Mondlandung" lief 2004 im Wettbewerb des Filmfestivals Max-Ophüls-Preis in Saarbrücken, ebenso sein hoch gelobter zweiter Spielfilm "Das Lächeln der Tiefseefische" (2005). Nach dem Ensemble-Drama "Kometen" (2005) schrieb und inszenierte Endemann das Fernsehspiel "Flug in die Nacht - Das Unglück von Überlingen", für das er beim Baden Badener Fernsehfilm-Festival 2009 mit dem Drehbuchpreis ausgezeichnet wurde. Ende 2010 kam seine Tragikomödie "Vater Morgana" mit Christian Ulmen und Michael Gwisdek in den Hauptrollen in die deutschen Kinos.

 

FILMOGRAFIE

2019/2020
  • Regie
  • Drehbuch
2018/2019
  • Regie
2016/2017
  • Regie
2015/2016
  • Regie
2014/2015
  • Regie
2013/2014
  • Regie
2011/2012
  • Regie
2009/2010
  • Regie
  • Drehbuch
2009
  • Regie
  • Drehbuch
2007/2008
  • Regie
2005
  • Regie
  • Drehbuch
2004/2005
  • Regie
  • Drehbuch
2004
  • Regie
  • Drehbuch
2003
  • Regie
  • Drehbuch