Thilo Graf Rothkirch

Regie, Drehbuch, Produzent
Brakel Berlin

Biografie

Thilo Graf Rothkirch, geboren am 23. Oktober 1948 in Brakel, studierte Grafikdesign in Kassel und arbeitete ab 1974 als freiberuflicher Designer, Storyboarder und Phasenzeichner, zunächst in London, wo der Animationskünstler Bob Godfrey sein Mentor wurde.

1976 gründete Rothkirch in Berlin seine eigene Firma "Cartoon-Film". Über viele Jahre hinweg produzierte und inszenierte er mit großem Erfolg Animations-Kinderserien fürs Fernsehen ("Tobias Totz", 1988; "Otto, der Straßenhund", 1989; "Lisa und Paul", 1993), bevor er im Jahr 1999 in Ko-Regie mit Piet de Rycker sein Kinodebüt gab: Der Kinderfilm "Tobias Totz und sein Löwe" wurde ein großer Erfolg und ermutigte Rothkirch, weitere Langfilme in Angriff zu nehmen.

Auch "Der kleine Eisbär" (2001), "Lauras Stern" (2004), "Der kleine Eisbär 2 – Die geheimnisvolle Insel" (2005) und "Kleiner Dodo" erwiesen sich als Kinderfilmhits.

2009 brachte Rothkirch dann nach einer zweijährigen Kinopause die Fortsetzung "Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache Nian", erneut in Ko-Regie mit Piet de Rycker entstanden, in die Kinos. 2011 folgte eine weitere Fortsetzung: "Lauras Stern und die Traummonster", entstanden in Co-Regie mit Ute von Münchow-Pohl.

Thilo Graf Rothkirch starb am 9. Juni 2014 im Alter von 65 Jahren.

 

FILMOGRAFIE

2012/2013
  • Drehbuch
  • Produzent
2011
  • Regie
  • Drehbuch
  • Produzent
2006/2007
  • Regie
  • Drehbuch
  • Produzent
2006
  • Regie
  • Drehbuch
  • Produzent
2003/2004
  • Regie
  • Produzent
2000/2001
  • Regie
  • Produzent
1999
  • Regie
  • Drehbuch
  • Produzent