Nachrichten

Mai 2021

Beim 14. LICHTER Filmfest Frankfurt International wurden am gestrigen Abend die Preise verliehen.

Berlin und Brandenburg investieren zusammen 13 Mio. Euro, um Produktionen mit hohem Anteil digitaler Produktionstechnik zu fördern, die Hauptstadtregion auch im Bereich der Filmproduktion zu 13 Mio Euro für Digitale Film-Produktion in Berlin-Brandenburg einem Hub für technische Innovation zu machen und attraktive Arbeitsplätze für hochspezialisierte Jobs mit langfristiger Perspektive zu schaffen.

Die Filmauswahl des 44. Kinder- und Jugendkinos der Kurzfilmtage Oberhausen (1. bis 10. Mai) startet am 5. Mai. Sieben Programme mit insgesamt 40 Filmen aus 24 Ländern erwarten die Kinder und Jugendlichen in allen Altersgruppen, beginnend ab drei Jahren.

In der zweiten Sitzung des Jahres hat die Kommission für Produktions- und Drehbuchförderung der FFA insgesamt 3.557.497,50 Euro vergeben.

Heute Abend wird das 36. DOK.fest München eröffnet. Das Festival bringt 131 Filme aus 43 Ländern zu den Zuschauer*innen nach Hause auf die digitale Leinwand.

Die 22. Ausgabe des etablierten Networking-Programms Producers on the Move der European Film Promotion (EFP), das im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele in Cannes stattfindet, lädt auch 2021 wieder 20 aufstrebende junge Produzent*innen aus ganz Europa zur Teilnahme ein.

Die Mitglieder der vier renommierten Jurys haben entschieden: Aus insgesamt 220 Einreichungen wurden 28 junge Filmschaffende in neun Kategorien für die Verleihung des Nachwuchspreises FIRST STEPS nominiert.

Der Entschluss, das Berlinale Summer Special (9. – 20. Juni 2021) in Form von Open Air-Kinovorführungen stattfinden zu lassen, steht nun fest. Die Berlinale will dem Publikum an insgesamt 16 Veranstaltungsorten beim Summer Special Kinogenuss unter freiem Himmel bieten.

Noch zwei Wochen läuft die Wahl – und der LUX Audience Award 2021 geht auf Europatournee, inklusive virtueller Vorführungen und einem Live-Q&A mit den Filmemachern.

Am 10. Mai 2021 gingen die 67. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen, die zweite Online-Ausgabe des ältesten Kurzfilmfestivals der Welt, mit der Preisverleihung zu Ende.

Heute wurden die Preisträger*innen der diesjährigen Grimme-Preise in einem Live-Stream bekannt gegeben. 16 Preise werden vergeben, verteilt auf die Kategorien Fiktion, Information & Kultur, Unterhaltung und Kinder & Jugend.

Junge Talente, neue filmische Formate und aktuelle Themen – das alles steht im Mittelpunkt des neuen Podcasts "Gespräche aus der ersten Reihe". Vom Nachwuchspreis FIRST STEPS ins Leben gerufen, sprechen die beiden Leiterinnen Anne Ballschmieter und Jennifer Stahl im Wechsel mit ihren Gästen in deren Lieblingskinos über die ersten Schritte in der Filmbranche – und natürlich die ganz persönliche Beziehung zum Film.

Das Auswahlverfahren zum Deutschen Filmpreis 2021 ist in vollem Gange, die erste Etappe des dreistufigen Auswahlverfahrens abgeschlossen: Nach Sichtung aller eingereichten Filme haben die drei Vorauswahlkommissionen soeben die Vorauswahl für den Deutschen Filmpreis 2021 bekanntgegeben.

Um die Film- und Kinowirtschaft in der Corona-Krise weiter zu unterstützen, baut der Bund seine Hilfen aus dem Zukunftsprogramm NEUSTART KULTUR mit weiteren rund 45 Millionen Euro kräftig aus. Die zusätzlichen Mittel kommen unter anderem der deutschen Verleihwirtschaft durch eine "Anerkennungsprämie für den Kinofilmverleih" zugute, für die rund 8 Millionen Euro bereitstehen.

Am gestrigen Abend wurden beim DOK.fest München 2021 @home die Hauptpreise der Wettbewerbe verliehen.

Wie Kultur im Allgemeinen, Kino im Besonderen, Gesellschaft und Rassismus zusammenhängen, ist gegenwärtig Gegenstand kontroverser Diskussionen. Das Berlinale Forum greift in die Debatte ein, indem es die Film- und Diskussionsreihe "Fiktionsbescheinigung. 16 filmische Perspektiven auf Deutschland" präsentiert.

cinefest – Internationales Festival des deutschen Filmerbes präsentiert ab 20. Mai bei Metropolis+, dem virtuellen Kinosaal des Kommunalen Kinos Metropolis, einen Teil der Filme des 2020 ausgefallenen cinefest-Kinoprogramms.

Der Deutsche Bundestag hat heute das Gesetz zur Änderung des Filmförderungsgesetzes (FFG) verabschiedet.

Zehn Kameramänner und -frauen sowie vier Editor*innen werden in diesem Jahr mit dem DEUTSCHEN KAMERAPREIS geehrt. Sie setzten sich gegen mehr als 400 Mitbewerber*innen durch und konnten die diesjährige Online-Jury überzeugen.

"Zurück ins Kino!", heißt es hoffentlich am 1. Juli. Die SchulKinoWochen passen sich flexibel an die unterschiedlichen Situationen in den Kreisen und Städten an. Sind die Kinos geöffnet und die Klassen im Präsenzunterricht, können von Juli an bis zu zwei Parallelklassen eine Kinovorstellung besuchen. Zudem gibt es die Möglichkeit, digital teilzunehmen.