• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

FFA vergibt rund 5,3 Mio. Euro Kinoförderung

Die FFA-Kinokommission hat in ihrer 163. Sitzung unter dem Vorsitz von Christine Berg 5.270.492 Euro für die Förderung von 130 Projekten vergeben.

 

Rund 1,6 Millionen Euro der Bewilligungen entfielen auf drei Neuerrichtungen, drei Wiedereröffnungen und vier Erweiterungsbauten von Kinos.

Für die Wiedereröffnung des Münchner ARRI-Kinos unter dem Namen ASTOR im ARRI bewilligte die Kommission eine Förderung in Höhe von 247.500 Euro; in gleicher Höhe wurde die Neuerrichtung der ASTOR Film Lounge Hafencity in Hamburg gefördert. Zwei weitere Neuerrichtungen befinden sich in Nordrhein-Westfalen: das CineMotion in Lüdinghausen und das Kino in Kamp-Lintfort erhielten jeweils 180.000 Euro Förderung. Eine Unterstützung in gleicher Höhe wurde dem Filmpalast Bautzen für seine Erweiterung zugesprochen.

Für die Aufführung von Kurzfilmen als Vorfilm und von Kurzfilmprogrammen hat der Vorstand insgesamt 139.823 Euro vergeben, und für die medienpädagogische Begleitung von Kindern und Jugendlichen bei Kinoaufführungen wurden acht Anträge mit insgesamt 5.895 Euro bewilligt. Darüber hinaus erhielten per Vorstandsentscheid drei Kinos eine Förderung von insgesamt 8.950 Euro für Beratungsmaßnahmen.

Die nächste Sitzung der Kinokommission findet am 28. Juni 2018 statt.

Die Förderungen im Einzelnen finden Sie hier.

Quelle: www.ffa.de