Wiedersehen mit Brundibar

Deutschland Tschechien 2012-2014 Dokumentarfilm

Inhalt

Der Filmemacher Douglas Wolfsperger begleitet die Jugendtheatergruppe "Die Zwiefachen" der Berliner Schaubühne bei den Vorbereitungen für eine neue Adaption der  tschechischen Kinderoper "Brundibár". Uraufgeführt 1942 von inhaftieren Kindern im KZ Theresienstadt wurde "Brundibár" von den Nazis im Propagandafilm "Theresienstadt" missbraucht, um der Bevölkerung vorzugaukeln, welch schönes Leben die Deportierten hätten. Greta Klingsberg, die selbst in über 50 Aufführungen der Kinderoper mitspielte, gilt heute als die letzte Überlebende der ursprünglichen Besetzung des Singspiels. Durch das Treffen mit ihr und die gemeinsame Fahrt nach Theresienstadt lernen die Jugendlichen die Geschichte mit ganz anderen Augen zu sehen.

 



Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Titel

  • Arbeitstitel (DE) Brundibar - Licht in der Dunkelheit
  • Originaltitel (DE) Wiedersehen mit Brundibar
  • Weiterer Titel Brundibar Revisited

Fassungen

Original

Länge:
88 min
Format:
DCP, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 08.10.2014, 147740, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Erstaufführung (DE): Oktober 2014, Hof, Internationale Filmtage;
Kinostart (DE): 04.12.2014

Auszeichnungen

Olympia Film Festival for Children and Young People 2015
  • Lobende Erwähnung
Chicago International Television Awards 2015
  • Certificate of Merit
Biberacher Filmfestspiele 2014
  • Doku-Biber